"Hochzeit auf den ersten Blick"

Umstrittene Sat.1-Heirats-Serie geht weiter

Berlin - Die umstrittene Sat.1-Reihe „Hochzeit auf den ersten Blick“ geht im kommenden Herbst in eine zweite Runde. Das teilte der Münchner Privatsender am Mittwoch mit.

Wieder sollen Singles von Experten nach wissenschaftlichen Kriterien ausgewählt werden, begegnen dann dem neuen Ehepartner erstmals im Standesamt und sollen sich dann das Jawort geben, hieß es. Die erste Staffel des Formats lief im Spätherbst auf Sat.1 und wurde vielfach, unter anderem von den Kirchen, kritisiert. Am 8. Februar (18 Uhr) zeigt Sat.1 ein Special, wie es den Paaren aus dem ersten Durchgang ergangen ist.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Mehr zum Thema

Video

Valerian: Regisseur Luc Besson plant bereits Trilogie

Valerian: Regisseur Luc Besson plant bereits Trilogie
Video

Ganz der Papa: Neuer Teenyschwarm Gabriel Kelly

Ganz der Papa: Neuer Teenyschwarm Gabriel Kelly
Video

Kim Gloss glaubt: „80 Prozent der Bachelorette-Boys sind schwul“

Kim Gloss glaubt: „80 Prozent der Bachelorette-Boys sind schwul“

Kommentare