1. Heidelberg24
  2. Serien, TV & Kino

TV-Tipps: Diese Weihnachts-Klassiker darf man auf keinen Fall verpassen!

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Marten Kopf

Kommentare

TV-Klassiker
TV-Klassiker während der Feiertage © dpa/Daniel Reinhardt/Jonas Walzberg/Montage HEADLINE24

Es gibt Dinge, die müssen zu Weihnachten einfach sein. Neben Baum und Geschenken gehört auch gemeinsame Zeit mit den Liebsten dazu. Unsere „Must-Views“ für den gemeinsamen Fernsehabend:

Seien wir mal ehrlich, so richtig entspannend ist sie nicht, die Weihnachtszeit, so „besinnlich“ das im Vorfeld immer klingen mag. In völlig überfüllten Innenstädten – hoffentlich passende – Geschenke zusammenkaufen, den Weihnachtsbaum organisieren, irgendwie ins Wohnzimmer transportieren und möglichst festlich schmücken. Dann den Heiligabend und die anschließenden Feiertage mit den verschiedenen Familienzweigen vorbereiten. Und zwar, versteht sich, bitteschön mit allem, was dazugehört. Und wehe, wehe Oma und/oder Schwiegereltern und/oder Lebensgefährt*in oder gar die Kinder sind unzufrieden. Mit was auch immer.

Entspannung während der Weihnachtsfeiertage ist ein schwieriges Vorhaben. Aber es funktioniert. Manchmal hilft einfach Ablenkung, und die bringt wahlweise ein gutes Buch oder aber eben der Fernseher. Gerade in Stresssituationen spricht nichts dagegen, sich ein bisschen berieseln zu lassen. Dazu gibt gerade die Weihnachtszeit ausgesprochen gute Gelegenheit, denn kaum sonst bietet sich die Gelegenheit, derart viele Klassiker über den Bildschirm flimmern zu sehen. Deshalb hier unsere TOP 5 der Klassiker, die es an den Weihnachtsfeiertagen auf gar keinen Fall zu verpassen gilt:

TV-Highlight: „Sissi“

Einen kleinen „Sissi-Marathon“ bringt Das Erste gleich am ersten Weihnachtsfeiertag: Um 15.25 Uhr startet mit „Sissi“ der erste Teil der Reihe, direkt im Anschluss folgt mit „Sissi, die junge Kaiserin“ (17.10 Uhr) dann die Fortsetzung der vielleicht erfolgreichsten „Kostümschmonzette“ im deutschsprachigen Raum. Die Filme aus den Jahren 1955 bzw. ‘56 machten Schauspielerin Romy Schneider praktisch über Nacht zum Weltstar und sind bis heute absoluter Kult.

TV-Highlight „Der Grinch“

Kein Klassiker? Ist es sehr wohl! Die Filme rund um den Weihnachten verabscheuenden „Grinch“ basieren nämlich auf einem Roman des 1991 verstorbenen US-Autors Theodor Seuss Geisel. Sein im Jahr 1957 veröffentlichtes Kinderbuch „Wie der Grinch Weihnachten gestohlen hat“ gehört heute zu den 100 erfolgreichsten Kinderbüchern der USA und bildet die Grundlage für inzwischen mehrere Filmadaptionen. Die Animationsversion des grünen Weihnachtshassers läuft am ersten Weihnachtsfeiertag zur besten Sendezeit um 20.15 Uhr auf RTL und ist definitiv auch was für die Kleinen unter den Zuschauern.

TV-Highlight „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“

„Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ ist ein Märchenfilm nach dem gleichnamigen Märchen von Božena Němcová sowie Grimms Aschenputtel in der Version von 1819. Die ČSSR-/DDR-Koproduktion entstand 1973 unter der Regie von Václav Vorlíček und gehört definitiv zu den Klassikern des Genres. Seit Jahren ist er als Kultfilm fester Bestandteil des Weihnachtsprogramms der deutschen öffentlich-rechtlichen Sender. Allerdings müsst ihr für diesen Film früh aufstehen, Das Erste zeigt ihn am ersten Weihnachtsfeiertag schon um 9.55 Uhr. Für alle Kinder im Haus aber sicher kein Problem.

TV-Highlight „Der kleine Lord“

In der Titelrolle des kleinen Lords Fauntleroy ist Ricky Schroder besetzt, Alec Guinness spielt dessen Großvater, den Earl of Dorincourt. Als Vorlage für das Drehbuch diente der gleichnamige Roman von Frances Hodgson Burnett aus dem Jahr 1886. Die Handlung spielt im Jahr 1872: Der Earl of Dorincourt lässt seinen kleinen Enkel Ceddie aus Amerika nach England kommen, um ihn auf seinem Schloss standesgemäß zu erziehen. Unter dem Einfluss des liebenswerten Jungen verwandelt sich der grantige alte Herr in einen Menschenfreund und Wohltäter. Seit inzwischen vierzig Jahren ein immer um die Weihnachtszeit gesendeter, liebenswerter Klassiker, gezeigt am zweiten Weihnachtsfeiertag um 15.05 Uhr im Ersten.

TV-Highlight „Die Glücksritter“

„Die Glücksritter“ (Zweiter Weihnachtsfeiertag, 20.15 Uhr, Kabel 1): In dem Klassiker von 1983 mit Dan Aykroyd und Eddie Murphy werden die beiden als Louis Winthorpe und Billy Ray von zwei kauzigen Finanzmagnaten zu einem ungewöhnlichen Experiment gezwungen: Die beiden Alten lassen den reichen Louis und den bettelarmen Ray kurzerhand die Plätze tauschen. (mko)

Auch interessant

Kommentare