Werbung für Dokumentation

ZDF-Sender provoziert mit Glied-Foto - manche männliche Zuschauer reagieren verärgert

+
Das ZDF, genauer gesagt sein Info-Kanal, hat mit einem Penis-Foto Werbung für eine seiner Dokumentationen gemacht.

Um auf eine Dokumentation über den männlichen Intimbereich aufmerksam zu machen, nutzte das gediegene ZDF ein für seine Verhältnisse freches Foto und verärgerte damit Teile seiner männlichen Zuschauer.

Mainz - Da hat sich das ZDF ja mal was getraut. Oder besser gesagt sein Ableger, der Info-Kanal, auf dem überwiegend Dokumentationen und Wissenssendungen gezeigt werden. Um Wissensvermittlung geht es auch in „Wunderwerk Penis“. Um möglichst viele Zuschauer für den 45-minütigen Aufklärungsfilm über das „beste Stück“ des Mannes zu begeistern, entschied sich das Social-Media-Team des Senders, die Ausstrahlung des Tabuthemas mit einem Augenzwinkern anzukündigen. Doch das gefiel nicht jedem.  

Männer definieren ihre Männlichkeit oft über den Penis

Der Duden definiert das Zentralorgan des Mannes nüchtern als „Teil der äußeren Geschlechtsorgane, der mit Schwellkörpern versehen ist, die ein Steifwerden und Aufrichten zum Zweck des Geschlechtsverkehrs möglich machen“.  Warum also machen Männer so ein Aufhebens um ihren Schniepel? Weil sie sich über ihre Sexualität in ihrer Männlichkeit definieren, weiß Professor Dr. Frank Sommer, der in der Doku zu Wort kommt. Form und Größe ihres Glieds sind ihnen daher enorm wichtig. Es kommt auf jeden Zentimeter an - sowohl in der Länge, als auch im Umfang. Doch nicht jeder Phallus entspricht dem Durchschnitt, zahlreiche Männer liegen weit darunter. Jeder zweite Mann ist mit seinem Penis unzufrieden, auch weil es abseits der Porno-Industrie keine Bilder von erigierten Penissen gibt, und somit ein realistischer Vergleich nicht möglich ist. 

ZDFinfo: Penis-Bild von Hengst sorgt für Ärger

Dass das ZDF die Doku ausgerechnet mit dem Bild von einem Hengst bei Sonnenuntergang postet, dessen Schwellkörper sich vorm Abendrot deutlich abzeichnet und etwa das Ausmaß eines Feuerwehrschlauchs erkennen lässt, dürfte da den Leidensdruck einige Männer, deren Gliedmaße unterhalb des Durchschnitts liegen, nur erhöhen, was wiederum die Gefahr einer erektilen Dysfunktion erhöht.

 „Wir haben ja sonst keine Themen in diesem Land“, moniert ein männlicher User das ZDF-Posting, ein anderer schreibt: „Abzocker Sender und für so eine Scheiße werde ich gezwungen Gebühren zu zahlen!“. „In dieser Welt dreht sich nur noch alles um die Region unterhalb des Bauchnabels... Die ganze Schöpfung ist ein Wunderwerk, nicht nur der Pimmel!“ lautet ein weiterer Kommentar. Warum so steif, liebe Herren? 

ZDFinfo: „Penisse sind aber auch okay“

Die große Mehrheit nimmt das Posting allerdings mit Humor. Das am häufigsten vergebene Emoji in den über 500 Kommentaren ist das lachende Smiley, und auch der Genital-Klassiker „Suche Mann mit Pferdeschwanz - Frisur egal!“ ist zwischen den Zeilen zu finden. Bei allem Spaß nimmt der öffentlich-rechtliche Sender aber auch bei diesem Posting seinen Bildungsauftrag wahr: „Penen ist die Pluralform von Penis“, „Penisse“ sei laut Duden aber „auch ok“ lässt ZDFinfo seine Gefolgschaft wissen.

„Wunderwerk Penis“ ist in derZDF Mediathek zu sehen.

Lesen Sie auch: Köln geschockt! Mann hat seAuinen eigenen Penis am Rathaus im Mund und Matthias Schweighöfer: Penis-Foto aufgetaucht - Fans schmunzeln bei Anblick!

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare