1. Heidelberg24
  2. Verbraucher

Aldi: Fiese Kommentare zu Weihnachts-Kollektion – „Textile Verhütung“

Erstellt:

Von: Daniel Hagen

Kommentare

Aldi - Mit der Modekollektion AldiMania hat sich der Discounter viele Fans gemacht. Ein Kleidungsstück aus dem neuen Katalog erntet derzeit aber fiese Sprüche.

Bereits im September hat Aldi Süd eine Modekollektion unter dem Namen ALDImania herausgebracht und ist damit den Weg von Aldi Nord oder Lidl gegangen. Die Kleidungsstücke sorgen auch sofort für lange Schlangen und guten Umsatz. Für die Weihnachtszeit hat der Discounter nun die neuen Produkte vorgestellt, die das eigene Branding tragen. Neben Mützen und Pullovern, die Motivtechnisch perfekt zum Fest der Liebe passen, wird auch ein Jumpsuit angeboten – also ein Strampelanzug für Erwachsene. Wie HEIDELBERG24* berichtet, scheint das Kleidungsstück aber eher für fiese Kommentare zu sorgen.

DiscounterAldi
HauptsitzEssen (Aldi Nord)/Mühlheim an der Ruhr (Aldi Süd)
GründerKarl & Theo Albrecht
Standorte weltweit11.235
Umsatz106,3 Milliarden US-Dollar (2019)

Aldi: Neue Weihnachts-Kleidung erntet fiese Twitter-Kommentare

Ein Twitter-User teilt ein Bild des aktuellen Aldi-Prospekts, auf dem ein Jumpsuit sowie ein Hoody oder Jogger angeboten werden. Die Freude über die Muster scheint sich aber in Grenzen zu halten. Der Tweet trägt sogar die Überschrift „Textile Verhütung mit #Aldi“. Doch nicht nur dieser User scheint ein Problem damit zu haben. Ein anderer bezeichnet die Mode als „Treckingsandale der Schlafzimmer“ – also nützlich, aber hässlich. Mit einem solchen Jumpsuit könne man immerhin dafür sorgen, dass man draußen nicht unkeusch werde. Ein Kommentar fasst das Aussehen aber perfekt zusammen: „Kriege ich Würgereflexe“.

Zugegeben sind die Mützen und Pullover im Weihnachtsstil von Aldi nicht wirklich etwas, was auf den Laufstegs dieser Welt getragen werden würde. So sind neben dem Logo des Discounters auch Rentiere, der Weihnachtsmann, Nordmanntannen oder Schneemänner aufgedruckt. Doch für richtige Weihnachtsfans gehören solche hässlichen Weihnachtspullover einfach zum Fest dazu. In den USA haben die „Ugly Christmas Sweater“ sogar schon Kultstatus und werden auch in Serien und Filmen verwendet.

Aldi: Jumpsuit-Muster erinnert an Coronavirus

Die Jumpsuits, die man in Schwarz und Weiß kaufen kann, sind aber mit den Pullovern nicht wirklich zu vergleichen. Vor allem, weil das Muster nur aus dem Aldi-Symbol und Schneeflocken besteht. Und die sind so schwer zu erkennen, dass eine Twitter-Userin dabei erstmal an das Coronavirus denken muss. Einen Trend wie die Badelatschen von Konkurrent Lidl, über den auch Ruhr24 berichtet*, werden die Jumpsuits wohl nicht auslösen.

Zu einem Boykott der ALDImania-Stücke ist zum Glück nicht aufgerufen worden. Anders sieht es aber beim Fleisch aus, das aus den Fabriken von Tönnies kommt*. Wenn es nach den Kunden geht, sollen diese Marken aus den Märkten verschwinden. Der Discounter hat sowieso schon angekündigt, mit seinen neuen „5D-Regeln“ mehr auf das Tierwohl zu achten. (dh) HEIDELBERG24 und Ruhr24 sind Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare