1. Heidelberg24
  2. Verbraucher

Aldi: Kunden posten Ekel-Fotos von Würmern und toter Fliege

Erstellt: Aktualisiert:

Na, lecker! Als Aldi-Kunden ihren Einkauf inspizieren, machen sie eine ekelhafte Entdeckung: Es befinden sich Tiere im Essen.

Bei der Produktion von Lebensmitteln kann immer etwas schiefgehen. Natürlich sollte das nicht vorkommen, aber ausschließen kann man es leider nicht. Oft kriegen Verkäufer in Supermärkte und Discounter die Wut der Kundschaft darüber ab – so auch Aldi. Zwei Kunden beschweren sich auf Facebook über ekelhafte Entdeckungen: In ihren Einkäufen finden sie Tiere, einige sind tot, einige lebendig. Über die kuriose Beschwerde berichtet HEIDELBERG24*.

DiscounterAldi
Gründung1946
Filialen11.235

Aldi: Würmer im Essen gefunden – Kunde postet Ekel-Foto auf Facebook

In der Facebook-Community von Aldi tauschen sich Kunden untereinander und mit dem Discounter aus. Manchmal wollen die User nur ihre Begeisterung ausdrücken, andere nutzen die Plattform für eine Beschwerde. So wütet eine Kundin beispielsweise über schimmligen Speck, den sie bei Aldi gekauft hat.* Zwei weitere Personen haben auch ein Anliegen wegen ihres Einkaufs: Sie haben in ihren gekauften Lebensmitteln Tiere entdeckt!

Am Montag (17. Mai) schildert der erste Kunde seine Ekel-Entdeckung: „Heute Morgen gab es bei uns eine Schüssel Porridge, in der wir gegen Ende zufällig drei Würmer entdeckt haben. Wir begaben uns auf die Suche woher diese stammen könnten...“, beschreibt der Kunde seine Situation. Nachdem er mehrere Lebensmittel durchforstet hat, schaut er sich eine Aldi-Packung mit gefrorenen Früchten an – und dort wird er fündig. Er entdeckt einen Wurm auf einer Brombeere. Als Beweis postet er mehrere Fotos von den Früchten. Er markiert manche Stellen und tatsächlich: Dort sind Würmer zu erkennen. „Das Ganze hat uns so ziemlich das Essen versaut, sodass der Appetit sehr schnell weg war“, heißt es im Post an Aldi weiter.

Trotz der unschönen Entdeckung gibt sich der Aldi-Kunde recht versöhnlich. „Sowas kann passieren, denke ich, jedoch möchte ich Euch darauf hinweisen, woher das Ganze stammt.“ Der Discounter reagiert auf die Nachricht und entschuldigt sich für die „unschöne Überraschung“. Man wolle nun eine Rückverfolgung zum Hersteller durchführen.

Aldi: Kunde postet Ekel-Foto – Tote Fliege in Dose gefunden

Doch das ist nicht die einzige unappetitliche Entdeckung nach einem Aldi-Einkauf. Zwei Tage später postet ein weiterer Kunde ein Bild von seinem Essen. Es zeigt eine Dose Thunfisch und ein lebloses Insekt. „Tote Fliege in der Thunfisch Dose von ALDI SÜD ja lecker“, schreibt der Mann und fügt ein sich übergebenden Smiley hinzu. Während Aldi auf diesen Beitrag nicht reagiert, kommentiert die Community den Ekel-Fund. „Lass es dir schmecken“, witzelt ein Facebook-User und ein weiterer meint: „Insekten sind doch jetzt als Lebensmittel zugelassen.“ Eine Aldi-Followerin schreibt wiederum nur ein Wort das die ganze Angelegenheit wohl am besten zusammenfasst: „Igitt.“ (jol) *HEIDELBERG24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant