1. Heidelberg24
  2. Verbraucher

Aldi: Neuer Kassenbon hat verstecktes Detail – das steckt dahinter

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Katja Becher

Aldi: Der Discounter führt zum 1. April einen neuen Kassenbon ein. Für Kunden lohnt sich vor allem der Blick auf ein interessantes Detail:

Um den Einkauf für Kunden immer sicherer zu machen, müssen Supermärkte und Discounter regelmäßig ihre Sicherheitsfunktionen überprüfen und ändern. Ab spätestens 1. April steht für Aldi* und Co. wieder eine solche Änderung an, die sich für Kunden auch auf den Kassenzettel auswirken wird. Denn durch eine Anpassung im Kassensystem wird der neue Kassenbon bei Aldi nicht nur einige Zentimeter länger – man findet darauf nun ein neues, spannendes Detail. HEIDELBERG24* berichtet, wie sich die Änderung an den Aldi-Kassen auch auf den Kassenbeleg auswirkt:

Aldi führt neuen Kassenbon ein – ein Detail ist besonders spannend für Kunden

Beim gewohnten Aldi-Kassenbon findet man neben der Waren- und Preisliste der Einkäufe unter anderem Informationen zu Uhrzeit, Filiale und Mehrwertsteuer. Bis spätestens 1. April müssen Discounter und Supermärkte jedoch ihre Kassensysteme geändert haben, was neue Kassenbons mit sich bringt, wie chip.de berichtet. Kunden könnten den neuen Kassenzettel allerdings bereits jetzt nach einem Einkauf bei Aldi Süd in den Händen gehalten haben. Wer den Bon aufmerksam betrachtet hat, dem dürfte aufgefallen sein, dass er nicht nur etwas länger ist, sondern auch drei neue Zeitstempel beinhaltet.

Neben der End-Summe und dem Datum finden Kunden von Aldi auf dem Kassenzettel nun auch Informationen darüber, wie lange das Kassieren letztendlich gedauert hat. Festgehalten wird dabei die Zeit, ab der das erste Produkt auf dem Kassenband erfasst wurde bis der Kassenbon ausgedruckt wurde. Den neuen Aldi-Kassenbon erkennt man außerdem daran, dass sich unter der klassischen Verabschiedung („Vielen Dank für Ihren Einkauf“) nun eine Signatur befindet. Auch Kaufland und Lidl haben kürzlich neue Kassenbons eingeführt* – und die sehen nun völlig anders aus.

Aldi: Neuer Kassenbon enthält interessantes Detail – wie lange dauert mein Kassiervorgang?

Kunden können auf dem neuen Kassenbon von Aldi also zukünftig herausfinden, wie lange ihr*e Kassierer*in braucht, um den Einkauf über den Scanner zu ziehen. Aldi hat bekannterweise den Ruf, den Bezahlvorgang der Kunden am schnellsten abzuschließen. Als Richtlinie gilt für den Discounter – wie auch beispielsweise beim Konkurrent Lidl – die sogenannte 15-Sekunden-Regel. Die gibt vor, dass sich die Abwicklung des Einkaufs an der Kasse im Bereich von 15 Sekunden befinden sollte. Dieser Zeitrahmen gilt nach Ansicht von Experten besonders für die jüngere Kunden-Generation, die an der Kasse besonders ungeduldig sein können. Ob die 15 Sekunden auch in der Aldi-Filiale ihres Vertrauens eingehalten werden, können Kunden ab sofort selbst nachprüfen.

Aldi: Neues Kassen-System ab April – ändert sich noch etwas beim Einkauf?

Wenn Aldi seine Kassensysteme bis 1. April in jeder Filiale angepasst hat, werden Kunden über den neuen Kassenbon hinaus wohl kaum weitere Änderungen spüren. Dennoch wird das System beim Discounter nun insgesamt sicherer: Wie chip.de berichtet, werden die Daten vom Kassiervorgang zukünftig verschlüsselt auf Back-Office-Servern abgespeichert. So will das Bundesfinanzministerium Steuerbetrug unmöglich machen. Der Kassenbon wird laut Bericht digital an eine Cloud übermittelt. Dem Kunden wird dann auf dem Kassenzettel ein Übermittlungscode angezeigt, der die Zuordnung einfacher macht. (kab) *HEIDELBERG24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant