1. Heidelberg24
  2. Verbraucher

Aldi: Blick in Regal macht Kunde wütend – „Habt ihr etwas gegen Katzen?“

Erstellt:

Von: Fabienne Schimbeno

Kommentare

Ein Aldi-Kunde teilt seinen Frust auf Facebook: Seit Wochen findet er weder Katzenstreu noch Katzenfutter in den Regalen des Discounters. Aldi hat aber eine Erklärung dafür:

Aldi zählt zu den beliebtesten Discountern in ganz Deutschland. Egal ob Lebensmittel, Haushaltsware oder Elektronik – Kunden finden immer, was sie brauchen. Naja, nicht immer. Vor wenigen Tagen beschwert sich ein Kunde auf der Facebook-Seite von Aldi Süd darüber, dass er seit 4 Wochen vergeblich auf der Suche nach Katzenstreu ist. Doch das ist noch nicht alles! Auch Katzenfutter der Marke „Felix“ scheint Aldi Süd nicht mehr auf Lager zu haben. Der Discounter kann das Fehlen der Ware aber erklären:

DiscounterAldi
HauptsitzEssen
Gründung1961
GründerKarl und Theo Albrecht

Aldi: „Habt ihr etwas gegen Katzen?“ – Kunde lässt Frust auf Facebook ab

„Habt ihr etwas gegen Katzen?“, beginnt der Kunde seine Beschwerde auf der Facebook-Seite von Aldi Süd. „Zumindest habt ihr fast nichts mehr für Katzen!“, führt er weiter fort. Seine Empörung lässt sich förmlich herauslesen. Seit 4 Wochen sei in der Filiale in seinem Ort kein Katzenstreu mehr zu bekommen. Auf Nachfrage hieße es, der Artikel sei gesperrt – eine Information, mit der der verärgerte Kunde nur wenig anfangen kann.

Aldi-Kunde lässt seinen Frust auf Facebook ab.
Aldi-Kunde lässt seinen Frust auf Facebook ab. © dpa-Matthias Balk/Screenshot Facebook/ALDI SÜD/Montage Headline24

Zu allem Übel seien dann auch noch die Regale mit Katzenfutter der Marke „Felix“ seit einer Woche leer geräumt. „Vermutlich ist das im Zusammenhang mit der Katzenstreu - Wenn die Katze kein Futter hat, braucht sie auch keine Toilette“, scherzt der Aldi-Kunde ironisch. Diverse Facebook-User reagieren ziemlich angreifend auf den Post. Ein User kommentiert etwa: „Hör auf zu heulen. Es gibt genug andere Läden“. Der Katzenbesitzer weiß sich jedoch zu verteidigen und antwortet ironisch: „Danke für deine tolle Lösung (Ich könnte aber auch die Katze gegen einen Hund tauschen! Dann wäre das Problem auch gelöst!)“.

Andere Facebook-Nutzer wiederum wollen dem verärgerten Kunden helfen und meinen bereits die Erklärung für das Fehlen der Katzenprodukte zu kennen. Eine Userin schreibt zum Beispiel: „Katzenstreu hat egal wo lieferprobleme. Liegt am Rohstoff“. Eine weitere klingt sich ein und kommentiert: „Es gibt überall Lieferprobleme mit Katzenstreu“.

Aldi: Discounter nimmt Stellung zu Facebook-Beschwerde – „Kann momentan...“

Kunden-Beschwerden sind bei Aldi keine Seltenheit: Erst kürzlich beschwert sich eine Kundin darüber, dass sie hochschwanger aus einer Filiale geworfen wurde. Eine weitere Kundin empört sich öffentlich über die Verpackungen von Obst und Gemüse. Aldi versucht jedoch immer, auf die Probleme seiner Kundschaft einzugehen und ein Statement abzugeben – so auch im Fall der fehlenden Katzenprodukte:

„Wie hier einige schon gesagt haben“, antwortet Aldi Süd auf den Facebook-Post des Katzenbesitzers, „kann es momentan beim Katzenstreu zu Lieferengpässen kommen. Wir hoffen natürlich, dass diese so schnell wie möglich wieder behoben werden“.

Aldi: Katzenfutter der Marke „Felix“ nicht mehr zu finden – das steckt dahinter

Damit kann sich der verärgerte Kunde aber nicht zufriedengeben und schreibt, dass damit zwar das Problem mit dem Katzenstreu geklärt sei, er fragt sich aber immer noch, weshalb es zeitgleich kein Katzenfutter der Marke „Felix“ mehr gibt. Darüber hinaus wundert er sich, dass im Moment sehr viele Regale bei Aldi leer bleiben – „auch bei den Lebensmitteln usw.“, schreibt der Haustierhalter.

Aldi hat in der Vergangenheit immer wieder mit Lieferengpässen und damit einhergehenden leeren Regalen zu kämpfen. Der Grund für das Fehlen des Katzenfutters der Marke „Felix“ hat mit Lieferengpässen aber rein gar nichts zu tun – im Gegenteil, er ist so einfach wie banal: Der Discounter hat das Produkt aus dem Sortiment genommen! „Das Felix Katzenfutter bieten wir seit diesem Jahr leider nicht mehr an“, schreibt Aldi Süd auf die Frage des Katzenbesitzers.

Hinsichtlich fehlender Produkte versichert der Discounter dem Kunden, dass Aldi kein grundsätzliches Problem bezüglich der Verfügbarkeit seiner Artikel habe. Vereinzelt könne es aber leider immer zu Schwierigkeiten kommen, so der Supermarkt-Riese. Ob der Aldi-Kunde bereits ein neues Katzenfutter gefunden hat, bleibt unklar – in seinem Facebook-Post auf der Seite von Aldi Süd hat er sich zumindest nicht mehr dazu geäußert. (fas)

Auch interessant

Kommentare