1. Heidelberg24
  2. Verbraucher

Aldi: Irrer TikTok-Hype um Mitarbeiter – „Dieser Blick ist der Knaller“

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Fabienne Schimbeno

Kommentare

Eine Aldi-Kassiererin wird über Nacht zum Star auf der Social-Media-Plattform TikTok. Mit ihren Videos begeistert sie die gesamte Community. Jetzt bekommt die Mitarbeiterin aber starke Konkurrenz:

Neben Facebook, Instagram und Twitter ist TikTok mittlerweile DIE Social-Media-Plattform schlechthin. Eine Milliarde Nutzer weltweit (!) verzeichnet das soziale Netzwerk aktuell. Gekonnt setzen sich die User mit lippensynchronisierten Kurzvideos in Szene und bekommen dafür Klicks, Likes und Kommentare. Auch eine Kassiererin bei Aldi hat den Trend erkannt* und geht im Moment auf TikTok viral. Knapp 900.000 Follower berechnet die Mitarbeiterin mittlerweile auf ihr Konto. Jetzt könnte es aber ganz schön eng werden für die junge Frau, denn auch eine Person aus ihren eigenen Reihen springt gerade auf den TikTok-Zug auf:

UnternehmenAldi
HauptsitzEssen
Umsatz91,9 Milliarden US-Dollar (2018)

Aldi: Kassiererin begeistert Tausende von TikTok-Usern – „Heißeste Kassiererin aller Zeiten“

Elaine Victoria heißt die Aldi*-Mitarbeiterin, die gerade auf TikTok durch die Decke geht. Im September postet die hübsche Blondine ein Lypsinc-Video zu dem Song „Wild“ von Jessie J, während sie an der Kasse von Aldi sitzt. Gekleidet im typischen Discounter-Dress, bewegt sie ihre Lippen zum Lied, wippt ein bisschen hin und her und fährt mit ihren langen Fingernägeln über ihren Oberkörper. Zack! Viraler Hype.

Über 26 Millionen Mal (!) wurde das Video von Elaine Victoria auf TikTok inzwischen aufgerufen. Die junge Kassiererin landet damit weltweit in den Schlagzeilen, wird sogar als „heißeste Kassiererin aller Zeiten“ bezeichnet. Auch in der Folge postet Elaine noch weitere Videos von ihrem Arbeitsplatz aus, schaut sich vorher dabei um, ob sie jemand beobachtet, denn schließlich ist sie ja jetzt eine internationale Berühmtheit. Das könnte sich aber bald schon ändern. Ein anderer Nutzer auf TikTok startet nämlich gerade auch durch – und der kommt auch noch aus ihren eigenen Reihen. Darüber berichtet HEIDELBERG24*.

Aldi: Kassiererin auf TikTok bekommt Konkurrenz – und das aus den eigenen Reihen

„tekin_tee“ nennt sich der junge Mann auf TikTok, der genauso wie Elaine Victoria bei Aldi-Nord angestellt ist. Mit humoristischen Videos lässt der Mitarbeiter aus Nordrhein-Westfalen seine Follower an seinem Arbeitsalltag teilnehmen. Inzwischen hat der Bielefelder etwas mehr als 113.000 Abonnenten auf TikTok – Tendenz steigend. Tekin ist Elaine aus Hamburg also auf den Fersen. Aber was macht den Hype um die Videos des Aldi-Mitarbeiters so aus?

„Oh, die will ich haben, Roooobert – nein, das ist hässlich“, ertönen die Stimmen von Reality-Stars Carmen und Robert Geiss in einem Video von Tekin, das er mit den Worten „Wenn 1 Ehepaar Diskutiert“ betitelt. Mit Maske und Handschuhen sortiert er die Regale bei Aldi ein und schaut sich verdutzt um. Und genau so laufen eigentlich so ziemlich alle Videos des TikTok-Users ab. „tekin_tee“ untermalt seine Videoclips mit lustigen Zitaten aus der modernen Popkultur und kombiniert sie mit Szenen aus seinem Alltag als Mitarbeiter bei Aldi.

Aldi: TikTok-User „tekin_tee“ macht lustige Videos aus dem Arbeitsalltag – die Reaktionen der Fans

Und die Fans finden‘s super! Eine TikTok-Nutzerin kommentiert zum Beispiel: „Dieser Blick ist der knaller“. Eine andere Userin schreibt: „Wenn der Mann schon an der Kasse ist und schreit, koooomm jetzt, ich hab kein Bock mehr. Die Frau kommt noch mit 5 Artikel“. Ansonsten finden sich zahlreiche Lachsmileys mit Tränen in den Augen unter den Videos von „tekin_tee“. Die TikTok-Community scheint die von ihm dargestellten Szenen also sehr gut nachempfinden zu können.

Wie auch schon bei Elaine Victoria, hält sich Aldi bislang zu den Videos seines Mitarbeiters zurück. Es existieren zwar schon Hashtags wie #aldimitarbeiter oder #teamaldi auf den Social-Media-Accounten des Discounters, über eine mögliche Zusammenarbeit zwischen den Aldi-TikTok-Stars und dem Supermarkt-Riesen ist jedoch noch nichts bekannt. Aktuell hat Aldi mit ganz anderen Problemen zu kämpfen, wie zum Beispiel fehlenden Prospekten* oder stark überteuerten Produkten*. (fas) *HEIDELBERG24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare