1. Heidelberg24
  2. Verbraucher

Nie wieder Ofen vorheizen – Das spart Dir 40 Euro in der Küche

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Madlen Trefzer

Kommentare

Spare Geld mit kleinen Schritten – das Benutzen Deines Backofens kann noch effizienter werden und dadurch die Umwelt schonen. Es loht sich dabei auf da Vorheizen zu verzichten.

Ein Standard-Backofen braucht etwa 15 Minuten, um auf 180°C vorzuheizen. Wer darauf verzichtet, kann viel Geld sparen. 63,60 Euro gehen laut CHIP.de im Jahr allein für die Benutzung des Backofens drauf. Gleichzeitig ist das Vorheizen bei vielen Gerichten gar nicht nötig – vor allem Fertiggerichte werden ohne Vorheizen meistens genauso gut. Manche Lebensmittel benötigen aber von Anfang an große Hitze.

Energiesparen mit dem Backofen: Diese Lebensmittel brauchen das Vorheizen unbedingt

Um eine krosse Kruste zu backen, brauchen Lebensmittel wie Pizza, Plätzchen oder Brötchen einen vorgewärmten Ofen. Jedoch wird in jeder Backanleitung das Vorheizen des Backofens empfohlen. Für den Stromhaushalt und die Umwelt ist das eine große Belastung. Wenn Du auf das Vorheizen verzichtest, kannst Du Strom sparen. Das Backen dauert etwas länger, aber es lohnt sich sowohl für die Umwelt als auch für Deinen Geldbeutel. 

Kleiner Tipp: Brötchen immer auf oder im Toaster aufbacken. Das spart viel Energie und ist günstiger. Nimmst Du trotzdem lieber den Backofen und verzichtest auf das Vorheizen, kannst Du etwa 5-7 Minuten zur empfohlenen Backzeit addieren. Du sparst so bis zu 20 Prozent Energie – im Schnitt also 12,72 Euro jedes Jahr. Noch mehr sparst Du, wenn Du den Ofen frühzeitig ausmachst und mit der Restwärme backst. So viel sparst Du übrigens mit einem Induktionsherd.

Einfach Geld sparen – Backofentür verschlossen halten und mit Restwärme backen

Übrigens: Immer wenn Du die Backofentür öffnest, um nach Deiner Mahlzeit zu sehen, entweicht Wärme. Der Ofen muss erneut Energie aufwenden, um die Temperaturen zu halten. Und das erhöht Deine Stromkosten. Es lohnt sich darüber hinaus, alle Backbleche und Backformen aus dem Ofen herauszunehmen. Tust Du das nicht, werden sie unnötigerweise mit erwärmt und das kostet Energie. Erfahre hier, wie viel Zeit und Geld Du mit einem Schnellkochtopf sparen kannst.

Übrigens: Mehr nützliche Spartipps für Zuhause findest Du auf unserer Themenseite.

Nutze die Umluft-Funktion Deines Backofens. Im Vergleich zu „Ober- und Unterhitze“ schafft „Umluft“ die gleichen Ergebnisse mit 20 bis 30 Grad niedrigeren Temperaturen und etwa 40 Prozent geringeren Stromkosten bei gleicher Backzeit – umgerechnet sind das 25,44 Euro. Wenn Du also das nächste Mal backst, verzichte auf das Vorheizen, halte den Ofen geschlossen, backe mit Umluft und nutze die Restwärme. Auch interessant: Strom und Geld sparen mit diesen Backofen-Alternativen. (mad)

Auch interessant

Kommentare