1. Heidelberg24
  2. Verbraucher

Corona-Impfung: Nach der Spritze in die Sonne legen? Das raten Experten

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Katja Becher

Der Impftermin fällt ausgerechnet auf einen Hitze-Tag? Viele Menschen stellen sich dann die Frage, ob Sonnenbaden nach der Spritze erlaubt ist. Das sagen Experten:

Viele Menschen warten seit Wochen sehnsüchtig auf ihre Impftermine gegen das Coronavirus*. Doch was, wenn einer dieser Termine ausgerechnet in eine Hitzewelle fällt? Darf man sich nach der Impfung in die Sonne legen, oder sollte man lieber auf Sonnenbaden verzichten? HEIDELBERG24* erklärt, was auch am heißesten Sommertag nach der Impfung möglich ist – und auf welche Zeichen des Körpers man dabei unbedingt achten sollte:

Corona-Impfung und Sonne: Ist Sonnenbaden nach der Spritze gefährlich?

Grundsätzlich gilt, dass auch nach der Corona-Impfung nichts dagegen spricht, sich entspannt in die Sonne zu legen. Auch in heißeren und sonnigeren Ländern wird schließlich geimpft. Beim Sonnenbaden nach dem Impfen sollte man jedoch unbedingt auf die Signale des Körpers achten. Nach jeder Impfung kann es zu Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen oder Fieber* kommen. Ein Sonnenbad in der Sommer-Hitze könnte den Körper und das ohnehin schon gestresste Immunsystem zusätzlich belasten.

Bis Nebenwirkungen nach der Impfung eintreten, könnte es außerdem etwas dauern. Es empfiehlt sich also, nicht direkt nach dem Impftermin in die pralle Sonne zu gehen, sondern zunächst etwas abzuwarten. In den meisten Fällen muss man nach der Corona-Impfung jedoch ohnehin noch etwa 15 Minuten im Wartebereich Platz nehmen, um sicherzustellen, dass man das Vakzin gut vertragen hat. Wer sich unsicher ist, kann auch im Vorfeld mit dem impfenden Arzt sprechen, wie man sich an einem besonders hitzigen Tag am besten verhält. Dieser wird vermutlich empfehlen, bei Schmerzen in der Einstichstelle, diese nicht dem direkten Sonnenlicht auszusetzen.

Corona-Impfung im Sommer: Das empfehlen Experten bei Sauna, Solarium und Schwimmbad

Das Deutsche Grüne Kreuz (DGK) empfiehlt beim Thema Impfungen auf Sauna und Solarium unmittelbar nach der Spritze lieber zu verzichten. Sowohl Saunagänge als auch der Besuch eines Solariums können anstrengend für den Körper sein. Daher solle man es laut DGK „in den ersten Tagen nach einer Impfung nicht übertreiben.“ Duschen, Baden oder Schwimmen seien hingegen nach einer Impfung NICHT verboten. „Diese völlig veraltete Empfehlung, die man immer wieder hört, ist ein Relikt aus der Zeit der Pockenimpfung und hat sich völlig überlebt“, so die Experten des DGK.

Viele Menschen sind bei der Corona-Impfung auch in anderen Bereichen des Alltags verunsichert. HEIDELBERG24 hat daher zusammengefasst, was Experten in Sachen Sport nach der Corona-Impfung* empfehlen – und wie lange man nach der Spritze auf Alkohol verzichten sollte. (kab) *HEIDELBERG24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare