1. Heidelberg24
  2. Verbraucher

Corona-Infektion: Bei diesem Symptom sollten Geimpfte sofort einen Test machen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Eliran Kendi

Corona-Tests
Proben für Corona-Tests werden für die weitere Untersuchung vorbereitet. © Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/Symbolbild

Auch geimpfte Menschen können sich mit dem Coronavirus infizieren und an Covid-19 erkranken. So unterscheiden sich die Symptome von Geimpften und Ungeimpften. Bei diesem Krankheitszeichen ist Vorsicht geboten.  

Gegenwärtig kennt die Inzidenzkurve nur eine Richtung: nach oben. Dennoch strebt die Landesregierung Baden-Württemberg eine Abkehr von der Inzidenz als Richtwert an. Der Fokus soll nunmehr auf strenge 3G-Regeln gelegt werden. Um die Impfquote weiter zu erhöhen, werden folglich Ungeimpfte durch Einschränkungen unter Druck gesetzt. Will man weiter alle Annehmlichkeiten des öffentlichen Lebens genießen, müssen Impfverweigerer in Zukunft einen negativen PCR-Test vorlegen können. Das mittelfristige Ziel der Maßnahmen ist die Herdenimmunität – nur so kann die Corona-Pandemie gestoppt werden.

Da sich aber besonders Ungeimpfte weiterhin mit dem Coronavirus* infizieren, steigt zugleich die Wahrscheinlichkeit, dass sich gefährliche Mutationen bilden. Nach derzeitigem Kenntnisstand vermag die unheilvolle Delta-Variante* den Impfschutz zu durchbrechen – vor einem bedrohlichen Krankheitsverlauf schützt die Impfung in der Regel dennoch!

Manche Menschen können sich jedoch nicht mit einem Impfstoff immunisieren lassen. Um diese Gruppen, beispielsweise chronisch Kranke oder Kleinstkinder, im Falle einer eigenen Corona-Infektion nicht zu gefährden, ist es wichtig, die Symptome früh zu erkennen. Ausgerechnet Geimpfte laufen Gefahr eine Covid-Erkrankung als gewöhnliche Erkältung fehl zu deuten.
Damit man selbst nicht zur Coronavirusschleuder wird, verrät HEIDELBERG24 wie man als Geimpfter eine Covid-Erkrankung früh erkennt* und wie sich die Symptome bei Geimpften und Ungeimpften unterscheiden. (esk) *HEIDELBERG24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare