1. Heidelberg24
  2. Verbraucher

Geld für Eltern im Lockdown – diese beiden Möglichkeiten gibt es

Erstellt: Aktualisiert:

Homeschooling am PC
Schulen sind zu, die Kinder befinden sich im Homeoffice – betreuende Eltern haben Anspruch auf finanzielle Hilfen. © Ulrich Perrey/dpa

Damit Eltern ihre Kinder im Lockdown betreuen können, zahlt der Bund zusätzliche Hilfen. Bei finanziellen Unterstützungen gibt es zwei Varianten.

Die Bundesregierung will Familien während der Pandemie mit zusätzlichen finanziellen Hilfen unterstützen. Grundsätzlich haben gesetzlich versicherte Eltern bei finanzieller Unterstützung zwei verschiedene Möglichkeiten, wie RUHR24.de* berichtet.

Entweder sie beantragen Kinderkrankengeld oder greifen auf die Lohnentschädigungen* nach Paragraf 56 des Infektionsschutzgesetzes (IfSG) zurück. Dabei gelten jeweils bestimmte Voraussetzungen.

Einen vollen Lohnausgleich gibt es in beiden Fällen nicht. *RUHR24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Auch interessant