1. Heidelberg24
  2. Verbraucher

Delta-Variante: Echte Bedrohung oder reine Panikmache? Experten uneins

Erstellt:

Kommentare

Kassenärzte-Chef Andreas Gassen
Andreas Gassen, Vorstandsvorsitzender der Kassenärztlichen Bundesvereinigung, rechnet mit der Debatte über die Delta-Variante ab (Archivbild). © Tobias Schwarz/AFP Pool/dpa

Die Delta-Variante ist in Deutschland auf dem Vormarsch. Bei der Bewertung der Lage gehen die Meinungen auseinander; ein Experte macht seinem Ärger über die Debatte Luft.

Eine verhältnismäßige Vor-Corona-Normalität hält allmählich wieder Einzug in den Alltag der Menschen: Ob Public Viewing bei der Fußball-EM, Sommer-Urlaub oder Kinobesuch – rapide sinkende Inzidenzzahlen haben einiges wieder möglich gemacht. Dennoch kann von unbeschwerter Stimmung keine Rede sein. Schuld daran ist die unheilvolle Delta-Variante*. Obgleich die 7-Tage-Inzidenz in Deutschland weiter rückläufig ist, fürchten Fachleute eine Trendumkehr mit zunehmender Delta-Verbreitung. Wie HEIDELBERG24* berichtet, reagiert der Kassenarzt-Chef Andreas Gassen auf den Alarmismus bezüglich der Delta-Variante mit Unverständnis*. Dabei kritisiert er vor allem die Regelung für Reiserückkehrer aus Portugal und stellt in diesem Zusammenhang eine radikale Forderung. *HEIDELBERG24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare