1. Heidelberg24
  2. Verbraucher

eBay Kleinanzeigen: Lieferanten-Trick gegen Ausgangssperre – Unternehmen äußert sich

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Daniel Hagen

Um die nächtlichen Ausgangssperren in Deutschland zu umgehen, werden manche Menschen erfinderisch. So werden auf eBay Kleinanzeigen Gegenstände angeboten, die einem den Ausgang ermöglichen sollen.

Update vom 21. Dezember: Was als geheimer Trick gegen die nächtliche Ausgangssperre begonnen hat, ist nun in aller Munde. Der Lieferanten-Trick auf eBay Kleinanzeigen wird in den sozialen Medien heiß diskutiert. Unter anderem meldet sich der Twitter-Kanal „Anwaltsgelaber“ zu Wort. Der Account mit über 46.000 Followern schreibt dazu einfach nur „Ok, das ist sick“ und dann noch ironisch „Polizisten hassen diesen Trick“. Ein anderer User meint, dass ihm die Kreativität und die Skrupellosigkeit für ein solches Unterfangen fehlen würden. Über den miesen Trick berichtet auch tz.de.

Außerdem schaltet sich auch der Twitter-Account von eBay Kleinanzeigen in das Gespräch mit ein, nachdem sie gefragt werden, ob sie etwas gegen diese Masche unternehmen könnten. „Leider nur kontrollieren und wenn nötig löschen“, heißt die ernüchternde Antwort. Immerhin ist es ja völlig legal, seine gebrauchte Arbeitsjacke oder einen Rucksack im Internet zu verkaufen. Und sollte sich der Verkäufer nicht mir dem Zusatz „Trick gegen Ausgangssperre“ verraten, sind eBay Kleinanzeigen die Hände gebunden.

eBay: „Ausgangssperre umgehen“ – wie illegal sind diese Angebote?!

Erstmeldung vom 18. Dezember: Not macht erfinderisch, erklärt schon ein altes Sprichwort. Wie kreativ die Menschen sein können, hat die Corona-Krise in diesem Jahr oft bewiesen. Damit Geschäfte nicht pleitegehen, werden spontan Liefer- und Abholdienste geschaffen. Um trotz steigender Corona-Zahlen und geschlossener Clubs noch feiern gehen zu können, werden Hotelzimmer für Privatpartys umfunktioniert*. Eine ähnlich „kriminelle“ Energie hat ein Trend, der sich gerade auf eBay Kleinanzeigen abspielt. Dort werden Gegenstände angeboten, um den Ausgang zwischen 20 und 5 Uhr zu ermöglichen – ohne eine Strafe zu erhalten. Doch worum handelt es sich dabei? Vielleicht einen Umhang, der einen unsichtbar macht? Die Antwort darauf gibt HEIDELBERG24.de*.

NameeBay Kleinanzeigen
Gründung2009
RechtsformGmbH
DachorganisationeBay Classifieds Group

Ausgangssperre umgehen? eBay Kleinanzeigen: Händler bieten Ware zum Regelbruch an

Wer zwischen 20 und 5 Uhr die Wohnung verlässt, ohne einen triftigen Grund vorzuweisen, muss mit einer Strafe rechnen. Diese Regel gilt seit 12. Dezember und wird von der Polizei streng kontrolliert. Gründe für ein Verlassen des Hauses sind Notfälle, der Weg zur Arbeit oder nach Hause sowie natürlich die Arbeit selbst. Diese Ausnahme wollen nun mehrere Leute auf eBay Kleinanzeigen zu ihrem Vorteil nutzen.

Ein Rucksack von Deliveroo.
Dieser Rucksack aus Bayern soll für 40 Euro verkauft werden. © Screenshot/eBay Kleinanzeigen

Deliveroo isolierte Transportrucksack (Tarnung Ausgangssperre)“, lautet zum Beispiel ein Angebot aus Bayern. Der Rucksack soll 40 Euro kosten und den Ausgang bei Nacht ermöglichen. Ein weiterer Händler aus Nordrhein-Westfalen bietet eine „Lieferandojacke“ an – mit dem Zusatz „Ausgangssperre umgehen“. Und in Karlsruhe soll ein Foodora-Rucksack für 50 Euro gegen die Ausgangsbeschränkungen helfen.

eBay Kleinanzeigen: Lieferdienst-Trick hat keine Chance gegen Polizei

Doch auf eBay Kleinanzeigen werden nicht nur Gegenstände für den nächtlichen Ausgang angeboten. Auch Tiere sind im Angebot. So kann man im baden-württembergischen Schorndorf einen Hund zum Gassi gehen mieten – „Kackbeutel und Leckerlies inclusive“. Der Preis wird dann für die Zeit berechnet, in dem man mit der Fellnase spazieren geht. Denn auch der Gang mit dem Haustier gilt als Grund, während der Ausgangssperre das Haus zu verlassen. Nicht zum ersten Mal versucht jemand auf eBay Kleinanzeigen mit Tieren Geld zu machen. So bietet ein User im Jahr 2019 eine Fliege an*.

Ob der Lieferdienst-Trick Erfolg hat, darf allerdings bezweifelt werden. „Es genügt ja nicht, in einem Privatauto eine entsprechende Jacke überzustreifen oder einen Rucksack mit Werbeaufdruck mitzuführen, um glaubhaft die Ausnahme von den Beschränkungen zu belegen. Aufgrund der Erfahrungen der eingesetzten Beamten bei Kontrollen dürfte ein solcher Versuch, die Ausgangsbeschränkungen, die übrigens auch tagsüber gelten, zu umgehen, nicht erfolgreich sein“, schreibt Dieter Klumpp von der Polizei Mannheim auf HEIDELBERG24-Anfrage.

eBay Kleinanzeigen: Bei Verstoß droht Bußgeld

Wer bei einem solchen Schwindel erwischt wird, erhält eine Anzeige und muss mit einem Bußgeld rechnen. Bei Verstoß gegen die nächtliche Ausgangssperre sind zwischen 50 und 500 Euro fällig. Teurer wird es dieses Jahr nur, wenn man an Silvester öffentlich böllert. Dann sind nämlich zwischen 50 und 1.000 Euro fällig. Damit das nicht passiert, bieten manche Geschäfte gar kein Feuerwerk an*. (dh) *HEIDELBERG24.de und tz.de sind Teil des Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Kommentare