1. Heidelberg24
  2. Verbraucher
  3. Einkauf & Test

Aldi: „Euer Ernst?“ – Discounter bietet Angebot fürs Ausland an

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Katja Becher

Kommentare

Beim Blick auf das aktuelle Aldi-Prospekt entdeckt ein Kunde ein Detail, das ihn sofort irritiert. Der Discounter klärt auf:

In der Urlaubs-Saison will Discounter-Riese Aldi seinen Kunden offenbar passende Angebote liefern. Eine Gutschein-Aktion von Aldi Süd sorgt nun allerdings für Irritation im Netz. Ein Kunde hakte nach seiner Entdeckung im Prospekt direkt auf Facebook nach – schon wenig später lieferte der Discounter eine passende Antwort.

DiscounterAldi
SitzEssen (Aldi Nord), Mülheim an der Ruhr (Aldi Süd)
Gründung1913 (unter dem Namen Aldi seit 1962)
GründerKarl und Theo Albrecht

Aldi-Gutschein irritiert Kunden – Angebot gilt nur für Filialen in Italien

„Euer Ernst?“ beginnt Aldi-Kunde Sebastian seinen Facebook-Beitrag vom 16. Juli. Dazu zeigt er die Seite eines aktuellen Prospekts des Discounters, die unter dem Motto „Dein Aldi-Einkauf in Italien“ steht. Was den Kunden daran offenbar am meisten irritiert ist die Tatsache, dass der Discounter einen Gutschein anbietet, der ausschließlich in Aldi-Filialen in Italien gültig ist.

„Gutscheine in der Werbung in Deutschland für Filialen in Italien?“, hakt Aldi-Kunde Sebastian nochmal nach. Seine Irritation über das Aldi-Angebot für Nord-Italien, wo der Discounter laut Prospektseite über 140 Filialen hat, können andere Kunden hingegen nicht nachvollziehen. „Ja was? Warum nicht?“, lautet es zum Beispiel in den Kommentaren. Der Verfasser des Posts erklärt weiter: „Weil Montag die Omi an der Kasse steht und es dann heißt der ist hier nicht gültig.“

Aldi-Gutschein sorgt für Irritation im Netz (Fotomontage)
Aldi-Gutschein sorgt für Irritation im Netz (Fotomontage) © Screenshot Facebook Aldi Süd/HEIDELBERG24/Celine Burghardt/Montage

Aldi-Angebot gilt nur in Italien – Discounter erklärt Gutschein-Aktion

Schnell schaltet sich auch das Social-Media-Team von Aldi Süd in die Diskussion ein. „Hey Sebastian, ja, das ist unser Ernst“, lautet die prompte Antwort. „Die Verwechslung sollte ausgeschlossen sein, da mehrere Male darauf hingewiesen wird, dass der Gutschein nur in italienischen Filialen eingelöst werden kann“, heißt es weiter. Die Aktion habe zum Ziel, den Kunden in der Urlaubssaison etwas mitzugeben.

Zuletzt hatte bereits ein anderes Thema in der Facebook-Community für Diskussionen gesorgt. Nachdem es bei Aldi nach dem Versorgungsengpass wieder Speiseöl zu kaufen gab – allerdings zu gesalzenen Preisen – reagierte ein Kunde mit einer deutlichen Ansage. (kab)

Auch interessant

Kommentare