1. Heidelberg24
  2. Verbraucher
  3. Einkauf & Test

Aldi: Kunden feiern neues Prospekt – Detail ist entscheidend

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Eliran Kendi

Kommentare

Zum Valentinstag präsentiert Aldi Süd zahlreiche Angebote im Prospekt. Verliebte werden hierbei vielfältig präsentiert. Ist das eine Reaktion auf den Shitstorm zu Weihnachten?

Am 14. Februar klingeln bei Blumenhändlern die Kassen. Es ist Valentinstag und damit gibt es nach Weihnachten wieder einen Grund Geld für Geschenke auszugeben. Obwohl der Valentinstag, im Gegensatz zu Weihnachten, nicht direkt mit Konsum in Verbindung gebracht wird, sprechen die Zahlen eine ganz andere Sprache: 2018 haben knapp die Hälfte der Deutschen ein Geschenk gekauft, so das Marktforschungsinstitut Statista. Spitzenreiter bei der Geschenkwahl zum Valentinstag sind mit 52,5 Prozent erwartungsgemäß Blumen, das besagt eine Statistik des Handelsverbands Deutschland.

Da aber Liebe bekanntlich durch den Magen geht, greifen immerhin 47,2 Prozent der Kunden vermehrt zu Lebensmitteln. Auf diesem umkämpften Markt versucht offenbar auch Discounter Aldi Süd zu punkten. Bei der Aldi-Marketing-Kampagne zum Valentinstag fällt besonders ein Detail ins Auge:

UnternehmenAldi Nord/Aldi Süd
HauptsitzEssen/Mühlheim
GründerKarl Albrecht, Theo Albrecht

Aldi: Shitsorm zu Weihnachten von Queer-Aktivisten für Karotten-Familie

Vor wenigen Wochen ließ Aldi zu seiner Weihnachtskampagne eine fünfköpfige Möhrenfamilie als Maskottchen auftreten. Mit dem putzig animierten Karotten kann man eigentlich nichts falsch machen, oder? Doch offenbar hat das traditionell anmutende Elternhaus-Motiv einigen Menschen vor den Kopf gestoßen. Schnell entstand eine Diversitäts-Debatte im Internet, die sich an der Karottenfamilie von Aldi abarbeitete.

„Traditionelle Rollenbilder einer ‚klassischen‘ Familie gehören nach Ansicht vieler Menschen aus den jüngeren Generationen in die Vergangenheit“, kritisiert Mona Schäffer im Lifestyle-Magazin „wmn“. Für die Redakteurin hat Aldi eine Chance verpasst, queere Partnerschaften zu integrieren.

Aldi: Reaktion auf Kritik? Discounter setzt in Valentinstags-Prospekt auf Diversität

Ob „Valentinstags-Pizza“ oder „Valentinstags-Bolognese de l´amour“, Rezepte für romantische Gerichte in Herzform stechen im Aldi-Prospekt hervor. Auffällig hierbei: Jede Doppelseite wird von der Darstellung eines verliebten Paares eingeleitet. Zunächst hetero jung, dann hetero betagt und schließlich queer. Unter dem Motto „Süße Momente für Verliebte“ herzen sich zwei junge Frauen. Damit setzt der Discounter ein Zeichen für Toleranz, was auch bei Kunden im Netz gut ankommt.

Auch interessant: tz.de hat die besten Netflix-Liebesfilme zum Valentinstag 2022* zusammengefasst.

Hat Aldi mit seiner Kampagne zum Valentinstag auf die Kritik zur Weihnachtszeit reagiert und diesmal auf Diversität gesetzt? Auf Anfrage von HEIDELBERG24 weist Nastaran Amirhaji, Pressesprecherin von Aldi Süd, dies zurück: „Die Themen Vielfalt und Chancengleichheit spielen für ALDI SÜD seit jeher eine entscheidende Rolle. Jede Art der Diskriminierung hat bei uns keinen Raum, denn sie widerspricht unserem Grundsatz von einem offenen und respektvollen Umgang miteinander, der Teil unserer Unternehmenskultur ist“, so Amirhaji. Auch das Schwesterunternehmen setzt in seiner Kampagne zum 14. Februar auf Diversität, jedoch sind die Videos von Aldi Nord zum Valentinstag umstritten. Es ist gar von „Foodporn“ die Rede. (esk)

Auch interessant

Kommentare