1. Heidelberg24
  2. Verbraucher
  3. Einkauf & Test

Apfelessig im Öko-Test: Experten untersuchen „Wundermittel“ – was ist dran am Diät-Mythos?

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Katja Becher

Kommentare

Apfelessig wird viele positive Effekte für die Gesundheit zugesprochen. Öko-Test hat 20 Produkte im Labor genauer unter die Lupe genommen – und kam zu folgendem Ergebnis:

Abnehm-Wunder, Stoffwechsel-Booster, Alleskönner – kaum einem Lebensmittel werden so viele positive Wirkungen für unsere Gesundheit zugesprochen, wie Apfelessig. Auch beim Kochen greifen die Deutschen gerne zu dem fruchtigen Essig, der bestens zu vielen Gerichten passt. Ein Grund mehr für Öko-Test, 20 Apfelessige genauer unter die Lupe zu nehmen (hier findest Du noch mehr Testberichte).

Apfelessig zählt zum ultimativen Hausmittel für verschiedene Beschwerden und gilt außerdem als Schlankmacher. Doch wie die Experten von Öko-Test in ihrem Bericht anmerken, helfen diese Versprechen nichts, wenn der Apfelessig problematische Inhaltsstoffe enthält. HEIDELBERG24 verrät, zu welchem Ergebnis die Tester im Labor kamen – und ob der Mythos um den Alleskönner Apfelessig wirklich war ist.

VerbrauchermagazinÖko-Test
SitzFrankfurt
Erscheinungsweisemonatlich

Apfelessig im Öko-Test: Untersuchung auf Schadstoffe und Restalkohol

Insgesamt 20 Apfelessige hat Öko-Test in der neuesten Ausgabe von Februar 2022 genauestens überprüft, in der sich zum Beispiel auch ein Testbericht zu Gesichtscremes sowie ein Leinsamen-Vergleich finden. 12 der getesteten Apfelessig-Produkte sind naturtrüb, acht klar. Im Labor wurden die Essige unter anderem auf den unerwünschten Stoff Glycerin untersucht. Aber auch auf Restalkohol in Form von Methanol und Ethanol, die erhöht auftreten, wenn der Gärungsprozess des aus Apfelwein bestehenden Essigs nicht abgeschlossen ist, wird geachtet. Ebenfalls wird auf die Mineralstoffe Calcium, Kalium und Vitamin C untersucht. In die Testergebnisse flossen außerdem Geschmack und Geruch ein sowie die Einhaltung des Produkt-Versprechens.

Apfelessig im Öko-Test: Wie schneiden die 20 Produkte im Vergleich ab?

Hinsichtlich Restalkohol konnten die Text-Experten bei keinem der Produkte einen höheren Wert als die erlaubten 0,5 Volumenprozent feststellen. Auch bei der Überprüfung auf weitere mögliche Schadstoffe ergaben sich laut Öko-Test keine problematischen Werte. Einen Kritikpunkt gibt es allerdings doch: „Apfelessig wird manchmal als Vitamin-C-Lieferant angepriesen – zu Unrecht. In den Essigen im Test ist überhaupt kein Vitamin C nachweisbar“, lautet es im Testbericht.

Ob die Experten eher naturtrüben oder klaren Essig empfehlen – und an welchen zwei Produkten die Tester doch noch kleine Kritikpunkte fanden, kannst Du im Apfelessig-Test von Öko-Test nachlesen.

Schlankmacher Apfelessig? Darum wird er als Schlankmacher angepriesen

In Studien konnte Apfelessig tatsächlich seine antibakterielle Wirkung nachgewiesen werden. Getrunken soll der Essig daher zum Beispiel bei Blasenentzündung helfen oder auch die Wundheilung fördern. Nicht wissenschaftlich belegt ist die Wirkung von Apfelessig als Schlankmacher oder als Mittel für gesunde Haut, Haare und Nägel. Dennoch schwören viele Menschen auf das Hausmittel, das meist mit ein paar Teelöffeln in einem Glas Wasser verdünnt getrunken wird. Über die Wirkung von Apfelessig auf die Diät berichtet auf 24vita.de.*

Laut Öko-Test würden kleinere Untersuchungen zumindest darauf hindeuten, dass Apfelessig hohen Blutzucker verhindern kann. So kann man womöglich mit dem vielfach angepriesenen Diät-Wundermittel tatsächlich Heißhungerattacken vorbeugen. (kab) *HEIDELBERG24 und 24vita.de sind ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare