1. Heidelberg24
  2. Verbraucher
  3. Einkauf & Test

Kaufland-Kunde findet unfassbaren Einkaufszettel auf dem Boden - „Trennungsgrund“

Erstellt:

Von: Armin T. Linder

Kommentare

Einkaufszettel gehören für viele zum Alltag dazu - klar, man will ja nichts vergessen. Ein besonderes Exemplar hat nun ein Kaufland-Kunde nahe Hannover gefunden.

Hannover - Einkaufszettel gehören nach dem Supermarkt-Besuch in den Müll. Vermutlich ist es auch eher Schusseligkeit, dass auf dem Boden vieler Filialen verlorene Notizen rumliegen, die etwa aus der Tasche gerutscht sind. Ein besonderes Exemplar hat nun ein Kaufland*-Kunde entdeckt. Und via Twitter öffentlich gemacht.

Kaufland-Kunde entdeckt extraschön strukturierten Einkaufszettel

„Im Supermarkt auf dem Fußboden entdeckt. Finde ich das jetzt extrem gut organisiert oder extrem übertrieben?“, schreibt er. Und das Foto macht gleich klar, was er meint: ein mehrfarbig am PC ausgedrucktes Blatt mit ganz sauber nach Warengruppen strukturierten Artikeln. Es gibt eine Menge zu entdecken, sehen Sie selbst:

„Das Ganze ist sogar nach dem typischen Kundenlauf des Ladens abteilungsmäßig durch nummeriert Das mach ich selber durchaus auch in meiner Liste haha“, ergänzt der Nutzer wenig später. Entdeckt habe er die ungewöhnliche Einkaufsliste übrigens in einer Kaufland-Filiale nahe Hannover, wie er auf tz.de-Rückfrage erklärt.

Kaufland-Einkaufszettel: Reaktionen zwischen Verwunderung und Bewunderung

Die Reaktionen reichen von Verwunderung bis Bewunderung. „Wenn man die Zeit hat… es ist jedenfalls übersichtlich wäre mir persönlich aber zu viel Arbeit. Nutze selbst nur ne App“, schreibt ein Nutzer. „Uuuuh wie derjenige wohl Panik schiebt, wenn er bemerkt, dass er sie verloren hat“, meint ein weiterer. „Übertrieben organisiert“, „Trennungsgrund“ und „Gewerblich?“ lauten weitere Kommentare. Ein Rossmann-Kunde staunte via Twitter über die Anzeige auf einem Kassendisplay*. (lin) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare