1. Heidelberg24
  2. Verbraucher
  3. Einkauf & Test

Rückruf bei Drogerie-Riese dm: Glasscherben in Haselnussmus – schwere Verletzungen drohen

Erstellt:

Von: Daniel Hagen

Kommentare

Ein Haselnussmus der erdbär GmbH muss zurückgerufen werden. Grund dafür sind gefährliche Fremdkörper. Das Produkt wird bei der großen Drogeriekette dm verkauft.

Bei einem Produkt der erdbär GmbH aus Berlin ist eine schlimme Entdeckung gemacht worden, durch die Konsumenten schwer verletzt werden könnten. Aus diesem Grund erfolgt ein Rückruf des Produkts „Freche Freunde Bio Haselnussmus Dattel, Banane & Kakao“. Dieses wird im 180 Gramm Glas beim Drogeriemarkt dm sowohl in Deutschland als auch in Österreich verkauft.

Rückruf bei dm: Glasscherben in Haselnussmus

Wie die erdbär GmbH mitteilt, sind in einem Glas des Haselnussmus Glasbruchstücke unterschiedlicher Größen gefunden worden. Es könne daher nicht ausgeschlossen werden, dass auch weitere Gläser dieser Charge betroffen sind. Die Gefahr für Konsumenten des veganen Produkts ist hoch, da scharfe Glasscherben schwere Verletzungen im Mundraum, der Speiseröhre oder dem Magen verursachen können!

Der Drogeriemarkt dm ist über den Haselnussmus-Rückruf informiert worden und hat die betroffenen Chargen aus dem Verkauf genommen. Wer bereits ein betroffenes Produkt mit dem genannten Mindesthaltbarkeitsdatum und der genannten Chargen-Nummer gekauft hat, kann es ohne Vorlage des Kassenbons am Ort des Kaufes zurückgeben. Auch bei Seitenbacher werden aktuell zwei Müsliriegel zurückgerufen.

Haselnussmus-Rückruf: Diese Chargen sind betroffen

Folgende Produktcharge – und nur diese – ist vom Rückruf betroffen:

Wer Fragen zu dem Haselnussmus-Rückruf hat, kann sich unter der Nummer 030585827801 oder per Mail an info@erdbaer.de an das Freche Freund Team wenden. Auch bei Aldi, Edeka und Lidl gibt es derzeit einen großen Rückruf, von dem Käse betroffen ist. (dh)

Auch interessant

Kommentare