1. Heidelberg24
  2. Verbraucher
  3. Einkauf & Test

Spülmaschinen im Test: Zwei Marken überzeugen – die haben aber einen großen Nachteil

Erstellt: Aktualisiert:

Spülmaschinen im Test: Kein Geschirrspüler schnitt mit „sehr gut“ bei Stifung Warentest ab.
Spülmaschinen im Test: Kein Geschirrspüler schnitt mit „sehr gut“ bei Stifung Warentest ab. © Martin Gerten/dpa

Stiftung Warentest hat 18 Geschirrspüler getestet. Mit der Reinigungsleistung waren die Tester zufrieden, Kritik gab es an anderer Stelle. Keine Spülmaschine bekam die Note „sehr gut“.

Stiftung Warentest prüft nicht nur Lebensmittel, sondern auch technische Alltagsgeräte. Wie RUHR24* berichtet, hat sich das Verbrauchermagazin in einem neusten Test einmal Spülmaschinen näher angesehen und dabei festgestellt: „Sehr gut“ ist keiner der Geschirrspüler: Im Spülmaschinen-Test von Stiftung Warentest* waren teure Modelle wie Miele, Siemens und Bosch. Aber auch günstige Geschirrspüler.

In Sachen Spülleistung überzeugten alle getesteten Geräte. Punktabzug gab es jedoch für den Stromverbrauch – dieser lag insbesondere bei den Kurz- und Automatikprogrammen besonderes hoch. Wer Strom sparen will, sollte also lieber das Sparprogramm auswählen. Die Testsieger haben allerdings noch einen weiteren Nachteil. Letztendlich gab es deshalb keinmal die Bestnote im Test. Welchen Nachteil die Tester gefunden haben, verrät RUHR24 hier. *RUHR24 ist Teil des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare