1. Heidelberg24
  2. Verbraucher
  3. Einkauf & Test

Körperlotion bei Stiftung Warentest: Fest oder flüssig? Diese Produkte machen das Rennen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Tobias Becker

Kommentare

Lotionen sollen gegen trockene Haut helfen. Manche nutzen flüssige, andere feste Körperlotionen, aber welche ist besser? Stiftung Warentest macht den Vergleich.

Die Heizungsluft, das Händewaschen und der Wetterwechsel von einem Extrem ins andere - die Haut wird in den vergangenen Monaten stark beansprucht. Viele Menschen klagen deshalb über trockene, manchmal rissige Haut. Helfen soll Körperlotion in fester und flüssiger Form. Stiftung Warentest hat den Vergleich gemacht. HEIDELBERG24 fasst zusammen:

OrganisationStiftung Warentest
HauptsitzBerlin
Gründung4. Dezember 1964

Der Vergleich von Stiftung Warentest: Feste oder flüssige Körperlotion?

Das Verbrauchermagazin hat sich feste und flüssige Körperlotion angeschaut und im Test darauf geachtet, ob beide Arten dieselbe Pflege bieten, wie gut sie sich anwenden lassen und welche besser für die Umwelt ist. Untersucht wurden zwölf herkömmliche Körperlotionen und drei in fester Form. Das Ergebnis des Vergleichs geht eindeutig zugunsten der flüssigen Körperlotionen.

Die ist zum einen leichter aufzutragen, zum anderen pflegt sie deutlich besser und zieht schneller ein. Lediglich das Hautgefühl scheint gleich zu sein. Aber die feste Lotion, die auch Pflegebutter genannt werden kann, gewinnt in einem Punkt dennoch deutlich: Sie belasten die Umwelt nicht so sehr. Hinzu kommt, dass die festen Varianten meist länger halten.

Stiftung Warentest: Das Ergebnis ist gut, aber nur für eine Art von Körperlotion

Der Vergleich geht an die flüssigen Körperlotionen, aber wie sehen die einzelnen Testergebnisse aus? Die Antwort: Gut! Keine einzige der untersuchten Lotionen fällt durch. Die schlechteste Note ist „befriedigend“, die an alle drei festen Körperlotionen vergeben wird sowie an eine flüssige. Der Testsieger kommen von Eucerin, Garnier Body, Mixa und Neutrogena, die jeweils mit 2,0 bewertet wurden.

Stiftung Warentest: Feste Körperlotion punktet beim Thema „Umwelt“

Stiftung Warentest erklärt auch ausgiebig den großen Vorteil der festen Körperlotionen. „Sie verursachen nur ein Viertel der Umweltschadenspunkte von flüssigen“, heißt es. Demnach gibt es bei beiden Varianten die meisten Schadenspunkte bei den Inhaltsstoffen, jedoch sind die Herstellung und der Transport bei der Flüssigen aufwendiger. Hinzu kommt, dass die festen Körperlotionen ergiebiger sind.

Dennoch schneidet Körperlotion wesentlich besser ab als andere Kosmetika, die ebenfalls zur Hautpflege geeignet sind. So fielen einige Gesichtscremes mit „ungenügend“ bei Öko-Test durch. Auch bei Kinderseife schnitt ein Produkt extrem schlecht ab. Das war beim Körperlotion-Vergleich nicht der Fall. (tobi)

Auch interessant

Kommentare