1. Heidelberg24
  2. Verbraucher
  3. Einkauf & Test

Vegane Wurst im Öko-Test: Schlechtes Ergebnis – so schneiden die Produkte ab

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Tobias Becker

Kommentare

Öko-Test hat vegane Wurst untersucht und dafür 19 Aufschnitte genau unter die Lupe genommen. Im Vergleich offenbart das vermeintlich gesündere Produkt viele Schwächen:

Es gibt immer mehr Menschen, die auf vegetarische oder vegane Ernährung setzen. Inzwischen ist es auch kein Problem mehr, bei der Brotzeit auf vegane Wurst-Alternativen zurückzugreifen. Die vegane Variante schmeckt oft gut und gilt als umwelt- sowie tierfreundlicher Ersatz. Öko-Test hat 19 vegane Wurst-Aufschnitte genauer unter die Lupe genommen. HEIDELBERG24* fasst das überraschende Ergebnis zusammen.

VerbrauchermagazinÖko-Test
Erstausgabe1985
HauptsitzFrankfurt

Vegane Wurst im Öko-Test: So wurde der Aufschnitt getestet

Wie für andere Testberichte* auch, hat das Verbrauchermagazin Öko-Test bei veganer Wurst verschiedene Produkte ausgesucht und genauer unter die Lupe genommen. 19 Mal vegane Wurst, zum Beispiel in den Varianten Salami, Lyoner oder Schinkenwurst. Unter den ausgewählten Produkten befanden sich auch sechs mit Bio-Label. Für 100 Gramm vegane Wurst liegen die Kosten bei den Test-Produkten zwischen 1,24 Euro und 3,32 Euro.

Öko-Test hat für das Test-Urteil auch geschulte Sensorikprüfer eingesetzt, die Aussehen, Geruch, Geschmack und Mundgefühl untersuchten. Aber auch auf gentechnisch veränderte Organismen, den Salzgehalt, Pestizide und Mineralölbestandteile legten die Labore den Fokus. Hinzu wurde die vegane Wurst auch auf Verdickungsmittel, Zusatzstoffe und mögliche Krankheitserreger wie Listerien und Salmonellen untersucht.

Vegane Wurst im Öko-Test: Kaum ein Produkt kann die Experten überzeugen

Der Testsieger im Öko-Test kommt von Lidl. Beim Discounter erhält der „Vemondo Veganer Aufschnitt nach Schinkenwurst-Art“ die Gesamtnote „gut“. Ansonsten gibt es kaum erwähnenswerte vegane Wurstaufschnitte, die positiv hervorzuheben sind. „Schade: Wir hätten gern vegane Aufschnitte empfohlen“, kommentiert Öko-Test das Ergebnis in einem Beitrag auf Facebook.

Immerhin: Bei der Sensoriküberprüfung haben die meisten Produkte ein „sehr gut“ erhalten. Die einzigen Aufschnitte, die noch an das Lidl-Produkt herankommen, wurden mit „befriedigend“ bewertet. Bittere Randnotiz: Ausgerechnet der Testsieger wird derzeit wohl überarbeitet.

Vegane Wurst im Öko-Test: Die Mehrheit enttäuscht auf ganzer Linie

Das Ergebnis des Öko-Tests ist schockierend und fällt sogar schlechter aus, als bei vielen Kosmetika-Test wie Kompaktpuder*, wo es potenziell mehr Gefahren geben könnte. Zwar musste kein Tier leiden oder Antibiotika futtern und auch die umweltschädliche Gase sind deutlich weniger geworden, aber die Liste der gefundenen und oft schädlichen Inhaltsstoffe ist lang und variiert von Produkt zu Produkt:

Gleich neun „mangelhaft“ und vier „ungenügend“ verteilte das Verbrauchermagazin, darunter auch an vegane Wurst von Rewe, Edeka und Aldi. Alle Ergebnisse in der Übersicht gibt es bei Öko-Test. (tobi) *HEIDELBERG24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare