1. Heidelberg24
  2. Verbraucher
  3. Einkauf & Test

XXL-Rückruf bei Aldi: Verletzungsgefahr! Finger weg von diesem Produkt

Erstellt:

Von: Katharina Küpper

Kommentare

Aufgepasst beim Griff in die Kühltruhe: Ein Käse-Nudel-Gericht ist von einem Rückruf betroffen. Das Produkt birgt ein Verletzungsrisiko.

Dortmund – Eine gut gefüllte Kühltruhe verspricht auch bei Heißhunger-Attacken schnelle Abhilfe. Ein Gericht von Frostkrone Tiefkühlkost GmbH birgt jetzt aber Gesundheitsgefahr für die Verbraucher – weswegen das Unternehmen jetzt einen Rückruf startet. Das Produkt wird auch bei Aldi verkauft.

Rückruf bei Aldi: Verletzungsgefahr bei Verzehr von Tiefkühlkost droht

Genauer gesagt bei Aldi Nord. Es handelt sich bei dem Produkt um „Mac ‘n‘ Cheese“-Cubes. Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass in Produkten vereinzelt Plastikteile enthalten sind. Darüber informierte der Hersteller Frostkrone in einem Schreiben, das von lebensmittelwarnung.de aufgegriffen wurde. Gleich mehrere Chargen sind Teil des Rückrufs (weitere Rückrufe bei RUHR24).

Wer ein Produkt mit einem der Mindesthaltbarkeitsdaten 30. Juli 2023, 30. August 2023, 30. September 2023 oder 30. Oktober 2023 besitzt, sollte die Käse-Makkaroni-Würfel nicht verzehren. Fremdkörper aus Kunststoff in Lebensmitteln können bei Verzehr zu Verletzung in Mund- und Rachenraum führen, wie es auch bei einem anderen Nudel-Rückruf der Fall war. In extremen Fällen können sogar schwere, innere Verletzungen die Folge sein. Weitere Chargen seien nicht betroffen.

Rückruf bei Aldi: Verletzungsgefahr bei Verzehr von Tiefkühlkost droht

Der Anbieter Frostkrone Tiefkühlkost GmbH reagierte umgehend und schrieb „aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes“ den Rückruf aus. Zudem haben Firma und Handelspartner (unter ihnen Aldi Nord) vorsorglich die Ware aus dem Verkauf genommen, wie RUHR24 berichtet. Hier eine Übersicht, welche Tiefkühlware betroffen ist:

Der Anbieter bedaure die Unannehmlichkeiten. Wer bereits ein Tiefkühlgericht mit entsprechendem MHD gekauft hat, könne diesen gegen Erstattung des Kaufpreises und ohne Vorlage des Kassenbons in den jeweiligen Verkaufsstellen zurückgeben. Wer also zeitnah in die Tiefkühltruhe blickt und kurz davor ist, „Mac ‚n‘ Cheese“-Cubes zu machen, sollte vorab Anbieter und MHD checken.

Auch interessant

Kommentare