1. Heidelberg24
  2. Verbraucher
  3. Einkauf & Test

DPD-Paket „das Highlight der Woche“ – Beim Anblick der Lieferung fehlen Empfänger die Worte

Erstellt:

Von: Raffaela Maas

Kommentare

Ein DPD-Kunde teilt auf Twitter seinen Ärger mit einer Paketzustellung - und bekommt prompt eine Antwort vom Unternehmen.

Schemmerberg - Um Paketzustellern die Arbeit etwas zu erleichtern, versuchen manchen Kunden es mit Hinweisschildern. Eine Familie in Cornwall hängte ein Schild in ihrem Fenster aus, damit das Paket von DPD richtig zustellt werden konnte und ein anderer DPD-Kunde brachte sogar extra eine Paketbox an seinem Haus an, in der Sendungen deponiert werden sollen. Trotzdem läuft bei der Zustellung nicht immer alles nach Plan - so auch bei einem DPD-Kunden, der seinem Ärger im Netz Luft macht.

DPD-Kunde fehlen die Worte wegen Paketzustellung

„Das Highlight der Woche kam gestern - danke DPD!“, postet der Kunde auf Twitter. Zudem teilt er zwei Fotos, wie tz.de berichtet. Auf dem ersten Bild ist das zugestellte Paket zu sehen, welches offenbar vor der Haustür abgelegt wurde. An dem Briefkasten direkt daneben befindet sich zudem ein Hinweis, den der Kunde dort angebracht haben muss. „DPD-Paket bitte in die Garage - danke!“, lautet die Nachricht auf dem Zettel. Das zweite Bild zeigt eine andere, als Garage beschriftete, Tür. Wie es scheint, übersah der Paketbote die zwei Hinweise und legte das Paket einfach vor der Haustür des Empfängers ab. Fassungslos über diese Zustell-Panne schreibt der Kunde: „Mir fehlen die Worte...“

DPD reagiert auf Beschwerde über Twitter

Schließlich erreichte die Beschwerde den offiziellen DPD-Account. Ein Social-Media-Beauftragter des Paketdienstes meldet sich in den Kommentaren zu Wort. „Bitte sende mir deine Paketnummer und Postleitzahl in einer Direktnachricht zu, damit ich die Kollegen darüber informieren kann“, lautet die Antwort des Unternehmens. Doch mit dieser Antwort gab sich der Kunde nicht zufrieden. „Danke, aber ich denke nicht, dass das etwas bringt. Wir haben das Spiel jetzt ja schon mehrfach gespielt... Hatte eigentlich aufgegeben, aber das jetzt war doch ein neues Highlight“, antwortet er.

Immerhin scheint das Paket den Empfänger unbeschadet erreicht zu haben. Weniger Glück hatte ein anderer DPD-Kunde, dessen Paket ihn in einem desaströsen Zustand erreichte. (rrm)

Auch interessant

Kommentare