Undeklariertes Gluten

Rückruf bei Rewe: Dieses Eis nicht essen – Gefahr durch falschen Inhalt 

Für manche Menschen können glutenhaltige Nahrungsmittel Entzündungen mit schlimmen Nebenwirkungen hervorrufen. Rewe ruft jetzt eine Eiscreme zurück, die Gluten enthalten kann:

Eigentlich achten Hersteller von Nahrungsmitteln peinlich genau darauf, dass in ihren Produkten nur die Stoffe enthalten sind, die auch auf der Verpackung angegeben sind. Bisweilen kommt es im Produktionsprozess aber auch zu Fehlern, die für manchen Kunden schwere Folgen haben können. Beispielsweise für Menschen, die an einer auch Zöliakie genannten Glutenunverträglichkeit leiden. Nach Verzehr von glutenhaltigen Nahrungsmitteln kann es bei ihnen zu einer Entzündung vor allem des Dünndarms kommen. Häufige Symptome: Gewichtsverlust, Durchfall, Erbrechen, Appetitlosigkeit, Müdigkeit oder Depressionen.

KrankheitZöliakie (Glutenunverträglichkeit)
Wo kommt Gluten vor?Weizen-, Dinkel-, und Roggenmehl
Zahl der betroffenen Menschen in Deutschland1 von 1.000 Menschen

In Supermärkten und Discountern gibt es mittlerweile eigene Abteilungen, in den von Zöliakie betroffene Kunden glutenfreie Produkte finden. In der Regel kann man sich auch darauf verlassen, wenn auf dem Produkt „glutenfrei“ steht. Besonders bei Eiscreme denken die wenigsten daran, dass die beliebte Süßigkeit Gluten enthalten kann. Bei einem Eis von Rewe kann das jetzt der Fall sein, die Supermarkt-Kette ruft das betreffende Produkt deshalb jetzt zurück. Darüber berichtet HEIDELBERG24*.

Rückruf von Rewe-Eis: Gluten in Karamell-Kokos-Sorte

Bei dem vom Rückruf betroffenen Produkt handelt es sich um ein Eis der Marke „Rewe beste Wahl“. Wie der Hersteller mitteilt, kam es bei der Produktion der Sorte „Caramel Coconut – Karamelleiscreme und Eiscreme mit Kokosmilch mit 4%
Fettglasurstückchen und 14%Karamellkern“ zu einer Verwechslung im Herstellungsprozess. Deshalb ist es möglich, dass die 500 Milliliter-Becher statt mit Karamell-Kokos-Eiscreme mit Vanilleeis mit Stückchen aus Plätzchenteig befüllt wurden. „Somit kann das Produkt nicht deklariertes Gluten beinhalten“, heißt es auf dem Verbraucherportal lebensmittelwarnung.de.

Rewe ruft das „Caramel Coconut“-Eis zurück - es kann Gluten enthalten.

Hersteller des Rewe-Eis ist die Eisbär Eis GmbH aus Apensen. Die betreffende Sorte kann Gluten enthalten, das nicht auf der Verpackung aufgeführt ist. Bei Menschen mit Zöliakie kann der Verzehr der Eiscreme Unverträglichkeiten führen. Von dem Rückruf sind allerdings nur Produkte einer speziellen Chargennummer betroffen. Kunden können die betreffenden Becher auch ohne Vorlage des Kassenbons in den Rewe-Filialen zurückgeben. Weitere Informationen zum betroffenen Artikel:

ArtikelRewe Beste Wahl Caramel Coconut
Inhalt500ml Becher
ChargeLEE9205
Mindeshaltbarkeitsdatum01/21

Immer wieder kommt es bei Supermärkten und Discountern zu Rückrufen - auch wenn in eigentlich glutenfreien Produkten doch Gluten zu finden ist. Kürzlich musste ein Hersteller aus den Niederlanden seine glutenfreien Nudeln zurückrufen*, da sie Gluten über dem gesetzlichen Grenzwert enthielten. (rmx) *HEIDELBERG24 ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Rubriklistenbild: © Eisbär Eis GmbH - Marktinformation

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare