1. Heidelberg24
  2. Verbraucher

Standby-Modus ist ein wahrer Stromfresser – warum Du ihn unbedingt abschalten solltest

Erstellt:

Von: Madlen Trefzer

Kommentare

Viel Geld sparen, ohne dabei den Komfort einzuschränken. Wer auf den Standbymodus verzichtet, spart viel Strom und zahlt weniger.

Der Standby-Modus ist ein Schein-Aus-Zustand elektrischer Geräte. Aus diesem Zustand heraus kann das Gerät sofort gestartet werden. Ein längeres Hochladen fällt dabei weg. Damit der Sprung vom Standby- in den Aktiv-Modus funktioniert, muss laut CO2online das Gerät durchgehend Strom ziehen. Das verursacht nicht nur unnötige Stromkosten, sondern belastet auch die Umwelt.

Finde versteckte Stromfresser und spare Geld und Strom

Einige unserer Elektrogeräte sind im Standby-Modus heimliche Stromfresser und produzieren hohe Kosten. Fahren wir für längere Zeit außer Haus, zum Beispiel in den Urlaub, sollten wir die Geräte unbedingt ganz vom Stromnetz trennen. In einem drei Personen Haushalt kann der leichtsinnige Umgang mit Elektrogeräten bis zu 20 Prozent der Stromkosten verursachen, warnt Niedersachsens Verbraucherzentrale.

Ein WLAN-Router verursache im Dauerbetrieb beispielsweise pro Jahr Kosten, die dem Stromverbrauch eines modernen Kühlschranks entsprechen, so die Verbraucherschützer. Der NDR berichtet: Auch ältere Kühlschränke verbrauchen viel Energie, besonders wenn die Tür nicht mehr richtig schließt. Vor längeren Reisen am besten den Inhalt verbrauchen und den Kühlschrank abtauen und ausschalten, um Stromkosten zu sparen.

Spare bis zu 115 Euro Stromkosten, indem Du auf den Standby-Modus verzichtest

Der Standby-Modus sorgt nicht nur für hohe Kosten, sondern auch für einen hohen CO2-Ausstoß. Etwa acht Prozent der Stromkosten werden in einem 3-Personen-Haushalt durch den Standby-Modus verursacht. Die Standby-Leistung liegt dabei bei etwa 10 Watt. Durch vollständigen Verzicht kann ein Einfamilienhaus im Jahr bis zu 360 Kilowattstunden und 115 Euro sparen sowie 170 kg CO2 vermeiden, so CO2online.

Übrigens: Mehr nützliche Spartipps für Zuhause findest Du auf unserer Themenseite.

Stereoanlage, Fernseher, Computer, Ladegeräte, Waschmaschinen und Mikrowellen sind die Spitzenreiter unter den versteckten Stromfressern. Wer also Geld sparen, will, ohne auf seinen Komfort zu verzichten, muss den Standby-Modus ganz ausschalten. Und so wird mit dem Fernseher gespart. (mad)

Auch interessant

Kommentare