1. Heidelberg24
  2. Verbraucher

Europapark: 3 Attraktionen werden geschlossen – „Platz für zukünftige Abenteuer“

Erstellt:

Von: Marten Kopf

Kommentare

Europapark Rust – Fans müssen jetzt ganz tapfer sein: Der Europapark macht dicht – einige Attraktionen zumindest. Und auch nur, um für Platz zu schaffen für wirklich Spektakuläres.

Update vom 8. Januar: Der Europapark wird die in die Kritik geratene „Dschungel-Floßfahrt“ völlig umgestalten. Zuvor hat es massive Kritik gegeben an der Attraktion geben. In diesem Zusammenhang stand ein Rassismus-Vorwurf im Raum. Die neu konzipierte Floßfahrt solle zum Saisonbeginn 2023 komplett fertig sein, teilt eine Sprecherin des Parks in Rust der Deutschen Presse-Agentur mit. HEIDELBERG24 verrät, was anstelle „Dschungel-Floßfahrt“ im Europapark entsteht.

Europapark: Diese 3 Attraktionen kommen weg – „Platz für zukünftige Abenteuer“

Erstmeldung vom 3. Januar: Es verwundert nicht wirklich, dass der Europapark Rust im schönen Schwarzwald in Baden-Württemberg der beliebteste Freizeitpark des Landes ist. Erst jüngst räumt er bei den Publikums-Awards des Branchenmagazins „Parkscout“ in gleich fünf Kategorien Gold ab, sichert sich unter anderem den Titel als „bester Freizeitpark 2021“. Und in einem Ranking der Deutschen Zentrale für Tourismus wählten ihn Gäste aus der ganzen Welt – kein Scherz – gar auf Platz 2 der beliebtesten Sehenswürdigkeiten Deutschlands, wie HEIDELBERG24 seinerzeit berichtet.

NameEuropa-Park
OrtRust (Baden-Württemberg)
Besucher5,8 Millionen (2019)
Eröffnung12. Juli 1975

Jetzt aber ein echter Paukenschlag. Der Europapark macht dicht. Naja, einige Attraktionen zumindest. Und das auch nur, um für ein paar wirklich vielversprechende Neuerungen Platz zu schaffen. Wie die Branchen-Webseite parkerlebnis.de jüngst berichtet, handelt es sich bei den von der Schließung betroffenen Angeboten allerdings um drei ausgesprochen beliebte Anlaufpunkte. Und die sollen schon ab Ende der Wintersaison am 9. Januar nicht länger für Besucher geöffnet sein. Über die Planungen informiert Michael Mack, geschäftsführenden Gesellschafter des Parks und Mitglied der Inhaberfamilie Mack, die Fans via Twitter.

Europapark: Diese 3 Attraktionen schließen

Wie parkerlebnis.de berichtet, steht eine der ältesten Attraktionen des Parks vor einer umwälzenden Überarbeitung: 2022 nämlich soll der Bereich der „Dschungel-Floßfahrt“ umgebaut werden. Nach Rassismus-Vorwürfen wird eine Überarbeitung forciert. Über ein Jahr Umbauzeit sei für den schon 1978 eröffneten Publikumsmagneten veranschlagt. Das ist lang – bedeutet andererseits aber immerhin, dass Besucher nur vorübergehend auf die Themenfahrt verzichten müssen.

Übrigens: Unser HEIDELBERG24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert.

Ebenfalls schon am 9. Januar schließen wird der „Flug des Ikarus“. Das kleine Ballonkarussell im griechischen Themenbereich muss der geplanten Erweiterung in diesem Teil des Parks weichen. Ebenso übrigens wie der beliebte „Traumzeit-Dome“. Das erst 2015 eingeweihte 360-Grad-Kino ist bis heute das weltweit größte seiner Art. „Nichts ist beständiger als der Wandel. Nur noch eine Woche, um die Attraktionen Dschungel-Floßfahrt, Flug des Ikarus und Traumzeit-Dome zu genießen!“, twittert Michael Mack nun am 2. Januar, „diese drei Attraktionen schließen am Sonntag und machen dann Platz für zukünftige, spannende Abenteuer.“ Und er endet mit der Frage: „Seid ihr bereit?“

Europapark 2022: Diese Hammer-Neuheiten kommen im neuen Jahr

Und tatsächlich sollten Fans für so einiges bereit sein, denn es kündigen sich wirklich bahnbrechende Neuheiten an: Mitte des gerade abgelaufenen Jahres etwa stellen die Parkbetreiber auf einer Sitzung des Zweckverbands Tourismus (ZVT) mit „Eatrenalin“ ein wirkliches Großprojekt vor. Und schon der Name lässt es erahnen – ja, es wird ein Gastronomiebetrieb sein. Entstehen soll aber nicht einfach ein Restaurant, sondern nicht weniger als ein weltweit einzigartiges Restaurant-Erlebnis. Und eröffnen soll es schon Ende 2022.

Außerdem ist der Baubeginn für eine neue Achterbahn anvisiert. Ja, richtig gehört: eine neue Achterbahn steht in der Pipeline. Und was für eine. Die eigentlich erst für 2023 angekündigte Bahn soll mit einer Gesamtlänge von 1.600 Metern nur unwesentlich kürzer sein als der „Silver Star“, die aktuell größte Bahn des Parks. Und gebaut werden soll in einem völlig neu entstehenden Themenbereich. Kein Wunder, dass die Parkbetreiber Platz brauchen. (mko)

Auch interessant

Kommentare