1. Heidelberg24
  2. Verbraucher

Europapark: „Immer wieder sonntags“ – Grundsteinlegung für neue Mega-Arena

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Marten Kopf

Kommentare

Europapark Rust - Wegen geplanter Erweiterungen im Park musste die beliebte Schlager-Show „Immer wieder sonntags“ umziehen. Der Grundstein für die neue Kulisse ist nun gelegt.

Es ist ein echter Klassiker: Seit 1995 wird „Immer wieder sonntags“ in den Sommermonaten am Sonntagvormittag live vom Europapark-Gelände in Rust übertragen. Noch so ein Alleinstellungsmerkmal, das Deutschlands meistbesuchter Freizeitpark im schönen Schwarzwald in Baden-Württemberg anderen Locations seiner Art voraus hat. 2022 aber gibt es einschneidende Änderungen für den TV-Evergreen – im positiven Sinne. Denn die von Stefan Mross moderierte Show zieht zum Beginn der Sommersaison Ende März um und bekommt in diesem Zuge eine völlig neue Kulisse spendiert.

NameEuropa-Park
OrtRust (Baden-Württemberg)
Fläche95 Hektar
Besucherzahl5,8 Millionen (2019)
Eröffnung12. Juli 1975

Die 17. Staffel der beliebten Musik- und Unterhaltungssendung war am 21. September des vergangenen Jahres mit einem großen „Best-of“ zu Ende gegangen. Am 14. Februar 2022, pünktlich zum Valentinstag, wird nun auch die Liebe zum Schlager gefeiert. Zusammen mit Christian Kleinau, Leitung Show und Musik des SWR, Werner Kimmig, Inhaber Kimmig Entertainment, und Engelbert Gabriel, Sprecher der Geschäftsleitung des Europaparks, legt Moderator Stefan Mross den Grundstein für die neue, moderne „Immer wieder sonntags“-Arena.

Jürgen Mack (Inhaber Europa-Park), Kai-Achim Klare (Bürgermeister Rust), Stefan Mross, Charles Botta (Europa-Park), Roland Mack (Inhaber Europa-Park), Christian Kleinau (SWR) und Werner Kimmig (Kimmig Entertainment) legen den Grundstein.
Grundsteinlegung für die neue Arena © W. Breiteneicher/Schneider-Press/Europa-Park

„Immer wieder sonntags“: Vorverkauf für den Sommer läuft

In dem 23. Jahr der beliebten Fernsehsendung im Europa-Park, erhält die Produktion des SWR eine neu gestaltete, imposante Bühne. Inmitten von grünen Hügeln entsteht eine wunderschöne Kulisse in nordischen Farben und der Wasserwelt im Hintergrund. Die Arena bietet Platz für bis zu 2000 Gäste. Roland Mack, Inhaber des Europa-Park, ist sich sicher: „Den Gästen wird es hier am neuen Standort gefallen! Die Arena fügt sich wunderbar in die neue Umgebung ein und bietet mit dem Hotel „Krønasår“, YULLBE und Rulantica zahlreiche Angebote für die Zeit vor oder nach der Sendung“.

Und die Umsetzung soll zügig erfolgen, denn inzwischen hat schon der Vorverkauf für die am 12. Juni beginnende Staffel begonnen. Auch Entertainer Mross kann die Aufzeichnungen am neuen Ort kaum erwarten: „Ich freue mich auf die spektakuläre Kulisse und die neuen Bilder, welche wir ab diesem Jahr hoffentlich für viele weitere Jahre in die Wohnzimmer der Zuschauer ausstrahlen werden!“.

„Immer wieder sonntags“: Umzug wegen Park-Erweiterung

Der Umzug der in der ARD übertragenen SWR-Show war übrigens notwendig, weil der alte Aufzeichnungsort am Rande des Parks anderweitig gebraucht wird. Vor Beginn der Sommersaison am 26. März finden umfangreiche Umbauarbeiten statt. Tatsächlich spekulieren Fans schon lange darüber, dass der Park an dieser Stelle um einen völlig neuen Themenbereich erweitert werden könnte, der die derzeit 18 zumeist länderspezifisch gestalteten Bereiche ergänzt. Teil dieser geplanten Erweiterung soll auch eine spektakuläre neue Achterbahn sein. (mko/PM)

Auch interessant

Kommentare