1. Heidelberg24
  2. Verbraucher

Europapark: Beliebte Attraktionen bleiben im „HALLOWinter“ geschlossen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Marten Kopf

Kommentare

Rust - Unter dem Motto „HALLOWinter“ ist der Europapark zum ersten Mal in seiner Geschichte auch zwischen der Halloween- und der Wintersaison geöffnet – mit Einschränkungen.

Nach einem mageren Corona-Jahr hat mit dem Europa-Park in Rust in Baden-Württemberg endlich Deutschlands größter Freizeitpark seit Mai wieder geöffnet. Und auch, wenn die Besucherzahlen der notwendigen Einschränkungen wegen noch nicht wieder auf dem alten Stand sind, ist seither ganz schön was los. Erstmals hat der Park jetzt etwas überraschend angekündigt, die sonst übliche vorübergehende Schließung im November dieses Jahr ausfallen zu lassen. Wer also schon immer die Qual der Wahl scheute und sich nicht zwischen orange-leuchtenden Kürbissen und eingeschneiten Tannenbäumen entscheiden konnte, sollte sich den November fett im Kalender markieren. Allerdings wird die ein oder andere beliebte Attraktion nicht mehr im Angebot sein, wie HEIDELBERG24* berichtet.

NameEuropa-Park
OrtRust, Baden-Württemberg
Besucher5,8 Millionen (2019)
Eröffnung12. Juli 1975

Trotzdem haben sich die Parkbetreiber viel vorgenommen: Erst kürzlich stellen sie mit „Eatrenalin“ ein neues Großprojekt vor. Schon der Name lässt es erahnen, es soll ein weltweit einzigartiges Restaurant-Erlebnis werden – und schon Ende 2022 eröffnen. Aber als wäre das nicht schon genug, ist für das darauffolgende Jahr obendrein auch noch eine neue Mega-Achterbahn geplant, zu der inzwischen auch erste, ziemlich spektakuläre Details bekannt sind.

Europapark Rust: Mit „HALLOWinter“ durchgängig geöffnet

Natürlich steht Halloween erst noch vor der Tür. Deshalb sind für alle Gruselfans die „Horror Nights – Traumatica“ noch bis zum 13. November erste Anlaufstelle. Anschließend bietet der Park dann mit dem „HALLOWinter“-Konzept den perfekten Mix aus schaurig-schöner Gruselzeit und traumhaft-schönen Winterwochen. Vom 8. bis 26. November 2021 spielt Deutschlands größter Freizeitpark nämlich wahrlich verrückt.

Hexen tragen rote Zipfelmützen und direkt neben liebevoll dekorierten Kürbisfiguren locken gebrannte Mandeln und Glühwein. Am 27. November startet dann die klassische Wintersaison und dauert bis einschließlich 9. Januar 2022 (24. und 25. Dezember 2021 ausgenommen). Auch während „HALLOWinter“ dürfen natürlich die beliebten Shows nicht fehlen. Einige Wintershows starten sogar bereits etwas früher als üblich. Und im Skandinavischen Themenbereich stehen eine Eislauffläche und eine Skipiste für die Besucher bereit.

„HALLOWinter“: Diese Attraktionen bleiben geschlossen

Allerdings: Je nach Verlauf der Auf- und Abbauarbeiten können während der HALLOWinter-Wochen vereinzelte Attraktionen tagesabhängig geschlossen sein und einzelne Shows nicht stattfinden. Und einige Wasserattraktionen öffnen darüber hinaus erst zum Saisonstart 2022 wieder: Atlantica SuperSplash, Fjord Rafting und die Tiroler Wildwasserbahn. Welche Attraktionen geöffnet sind und welche Shows gezeigt werden, können Besucher tagesaktuell der Webseite des Parks oder der Europa-Park-App entnehmen. (mko) *HEIDELBERG24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare