1. Heidelberg24
  2. Verbraucher

Europapark: Warum dieser Sommer der beste seiner Geschichte werden könnte

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Marten Kopf

Kommentare

Rust - Die vergangenen beiden Jahre waren schwierig für den Europapark. Wegen der Corona-Krise brachen die Besucherzahlen dramatisch ein – das soll sich 2022 deutlich ändern.

Als der Europapark Rust in Baden-Württemberg am 12. Juli 1975 seine Tore öffnet, sind 4.000 Besucher mit dabei. Bis zum Ende des Eröffnungsjahres kommen insgesamt schon 250.000. Über die Jahrzehnte wächst der Park stetig auf heute rund 95 Hektar, die Besucherzahlen steigen ebenso kontinuierlich, bis sie 2019 mit rund 5,8 Millionen einen Höchststand erreichen. Zahlreiche Auszeichnungen folgen, der Park räumt bei den Publikums-Awards des Branchenmagazins „Parkscout“ in gleich fünf Kategorien Gold ab, sichert sich unter anderem den Titel als „bester Freizeitpark 2021“, wird sogar auf Platz 2 der beliebtesten Sehenswürdigkeiten des Landes gewählt.

NameEuropa-Park
OrtRust (Baden-Württemberg)
Fläche95 Hektar
Besucherzahl5,8 Millionen (2019)
Eröffnung12. Juli 1975

Dann aber wird es schwierig. Für das Jahr 2020 listet der „Global Attractions Attendance Report“ den Europapark mit nur noch 2,5 Millionen Gästen. Das entspricht einem Minus von satten 56,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Aber der Grund liegt auf der Hand: Wegen Corona-Pandemie muss der Park vorzeitig schließen und kann im darauffolgenden Jahr nicht wie gewohnt schon im März, sondern erst im Mai öffnen. Außerdem gelten strenge Obergrenzen für Besucherzahlen: Zunächst sind nur 3.000 Gäste täglich erlaubt – weniger als den Eröffnungstag 44 Jahre zuvor erlebten. Zwar kann die Grenze über den Sommer schrittweise erhöht werden, trotzdem entscheidet sich der Park zur Vorsicht ganz bewusst gegen die theoretisch mögliche Auslastung. Für 2021 liegen noch keine offiziellen Zahlen vor, aber man kann sich an einer Hand abzählen, dass sie auch diesmal deutlich hinter den Erwartungen zurückbleiben dürften.

Europapark-Saison 2022: Warum es jetzt wieder bergauf geht

Auch derzeit ist der Park wieder geschlossen. Diesmal allerdings planmäßig, die Sommersaison beginnt erst am 27. März. Und die Zeit wird genutzt, das Parkgelände mit all seinen Attraktionen wieder in Schuss zu bringen – und Neues vorzubereiten. Das Gelände wird erweitert, ein völlig neuer Themenbereich soll entstehen, diverse spektakuläre Highlights inklusive. Der Platz dazu wird gerade geschaffen. Anfang Januar, zum Ende der Wintersaison, startet der Park mit VEEJOY sogar eine eigene Streaming-Plattform.

Welche Corona-Regeln zur Eröffnung Ende März schließlich gelten werden, ist natürlich noch nicht abzusehen. Aber alles deutet auf Lockerung. Und es sind nicht nur die Parkbetreiber, die – wie viele Kollegen aus der Show- und Veranstaltungsbranche auch – wieder richtig loslegen wollen. Im Gegenteil: Es geht den Menschen im Land ja nicht anders. Der Park scheint das genauso zu sehen. Aktuell sind 500 neue Stellen für den Sommer ausgeschrieben. Man muss kein Prophet sein, um zu sagen: Das Jahr 2022 könnte zweifellos das erfolgreichste in der Geschichte des Parks werden. (mko)

Auch interessant

Kommentare