Wertvolle Flüssigkeit

Gurkenwasser niemals in den Abfluss schütten – es ist eine Wunderwaffe

Nachdem die letzte Gewürzgurke aus dem Glas ist, landet das Gurkenwasser meist im Abfluss. Warum das falsch ist und wie Verbraucher die wertvolle Flüssigkeit besser nutzen können:

  • Die Restflüssigkeit aus Gläsern mit Gewürzgurken wird meist weggeschüttet.
  • Dabei ist das Gurkenwasser gesund und kann noch vielfältig genutzt werden.
  • So kannst Du das Gurkenwasser für Deine Gesundheit oder im Haushalt verwenden:

Wir alle kennen das: In den Kartoffelsalat oder zum Abendbrot gehören Gewürzgurken aus dem Glas einfach dazu. Aber wenn die letzte Gurke verbraucht ist, landet die Restflüssigkeit samt Kräutern und Gewürzen in der Regel im Abfluss. Dabei ist das Gurkenwasser ein regelrechtes Allzweckmittel. Wie HEIDELBERG24* berichtet, kann man den Sud der Gewürzgurken in der Zubereitung anderer Speisen weiter verwenden. Zudem sind in der Flüssigkeit essenzielle Nährstoffe enthalten - es wirkt gegen Muskelkrämpfe und kommt auch nach einer durchzechten Nacht zum Einsatz.

Gurkenwasser lässt sich wunderbar zum Kochen verwenden

Ob Salatsoße, Dressing oder Dip - vielen Gerichten verleiht Gurkenwasser mit seinen Kräutern und Gewürzen das gewisse Etwas. Mit Jogurt verrührt lassen sich cremige Dressings zaubern die zu grünem Salat oder Eiersalat passen. Auch Dips zu Fisch und Kartoffeln gelingen so im Handumdrehen.

Was wenige wissen: In Gurkenwasser eingelegtes Fleisch wird besonders zart und bekommt einen würzigen Geschmack. Probier es doch mal mit Rouladen oder Grillfleisch. Und in Gewürzgurken-Fond pochierter Fisch bekommt eine ganz besondere Note. Ein weiterer Geheimtipp ist selbstgemachte Gewürzgurken-Mayo: Einfach den Zitronensaft bei der Zubereitung durch Gurkenwasser ersetzen.

Gurkenwasser: Allheilmittel gegen Krämpfe und Kater

Wer nach dem Sport oder ausgiebigen Spaziergängen Muskelkater oder Krämpfe bekommt, greift normalerweise zu Magnesiumtabletten. Schneller und effizienter geht‘s mit Gurkenwasser-Sud. Laut „Medicine & Science in Sports & Exercise“ soll schon ein halbes Glas Gurken-Wasser Schmerzen schneller lindern und die Krampfdauer halbieren. Demnach soll der säuerliche Geschmack die Aktivität der Nervenzellen reduzieren, die für den Krampfimpuls sorgen.

Regelmäßiges Trinken von Gurkenwasser soll übrigens Krämpfen vorbeugende Wirkung habe. Das zumindest behauptet ein Physiotherapeut gegenüber der „Pharmazeutischen Zeitung". Wissenschaftliche fundierte Erkenntnisse dazu fehlen allerdings bislang. Übrigens: Nach einer durchzechten Nacht hilft der Sud von Gewürzgurken gegen den „Kater“.

Das Wasser von Gewürzgurken ist ein regelrechtes Allzweckmittel (Symbolfoto).

Gurkenwasser hilft auch beim Abnehmen, bei Halsschmerzen und gegen Sonnenbrand

Neben der krampflösenden Wirkung enthält Gurkenwasser auch wichtige Elektrolyte. Auch ist der Sud reich an Vitamin C und Vitamin E. und kann somit das Immunsystem stärken. Wer ein paar Kilos zu viel mit sich rumträgt und Abnehmen will, kann es mit dem essighaltigen Gurkenwasser versuchen. Essig soll einerseits den Appetit mindern und gleichzeitig die Vedauung anregen.

Wer Halsschmerzen oder eine Mandelentzündung hat, kann auf Gurkenwasser zurückgreifen. Ein paar Esslöffel Essiggurken-Fond in Wasser rühren und mehrmals am Tag Gurgeln kann Schmerzen lindern helfen. Die Flüssigkeit desinfiziert und kühlt und kann abschwellende Wirkung haben. Aus dem gleichen Grund kommt Essiggurken-Wasser auch bei Sonnenbrand zum Einsatz: Einfach den gesiebten Gurken-Sud mit der gleichen Menge Wasser mischen und auf ein Baumwolltuch geben. Damit die betroffenen Stellen bedecken. Die Säure „zieht die Hitze" aus den verbrannten Hautpartien und wirkt zudem kühlend und desinfizierend.

Gurkenwasser als Hausmittel gegen Unkraut und Kalk

Aber nicht nur für das Zubereiten von Speisen und Gesundheitsmittel kommt Gurkenwasser zum Einsatz: Viele verwenden die essighaltige Flüssigkeit auch im Haushalt. Wie Essig kann das Gurkenwasser auch als biologischer Unkrautvernichter genutzt werden. Dafür muss man die Flüssigkeit einfach direkt auf die unerwünschten Pflanzen gießen oder sie mit einer Gartenspritze benetzen.

Zum Entkalken von Haushaltsgeräten wie Wasserkochern wird Gurkenwasser auch gern genutzt. Statt Essigreiniger einfach abgesiebten Gewürzgurken-Sud in den Kocher gießen und einige Minuten einwirken lassen - schon ist der Wasserkocher wieder blitzblank. Auch zum Reinigen von Kupfergegenständen kann Gewürzgurken-Wasser genutzt werden. Ein wenig Gurken-Sud auf einen Schwamm und losschrubben. So bekommen Kupferbecher schnell wieder ihren alten Glanz.

Hygiene-Schutz-Produkte garantieren den Discountern während der Corona-Pandemie hohe Umsätze. Dieses Teil ist jedoch einfach nur Abzocke. (rmx) *HEIDELBERG24 ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Rubriklistenbild: © picture alliance/Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare