1. Heidelberg24
  2. Verbraucher

Impfstoffe im Vergleich: Dieses Vakzin schützt am schnellsten vor Corona

Erstellt: Aktualisiert:

Wer sich gegen Corona impfen lässt, kann vier Impfstoffe erhalten. Mit diesem Vakzin ist man am schnellsten vor Covid-19 geschützt:

Seit Ende Dezember 2020 können sich Menschen in Deutschland gegen Corona impfen lassen. Seither sind vier Impfstoffe zugelassen: BioNTech und Pfizer (Comirnaty), Moderna (Covid-19 Vaccine Moderna), AstraZeneca (Vaxzevria) sowie Johnson & Johnson (Covid-19 Vaccine Janssen). Sie wirken nicht nur unterschiedlich, auch die Zeit bis ein Geimpfter gegen das Coronavirus* geschützt ist, differiert. Bei welchem Impfstoff das am schnellsten geht, erklärt die HEIDELBERG24*.

Impfstoff-Vergleich: Modern, Johnson & Johnson und Co. – Wer schützt am besten?

Bislang dürfen wir uns nicht aussuchen, welchen Corona-Impfstoff wir gespritzt bekommen. Das entscheiden aktuell zentrale Stellen. Auch die Zeiträume zwischen Erst- und Zweitimpfung werden gestreckt, um möglichst vielen Menschen die Erstimpfung zu ermöglichen. Werden die empfohlenen Zeitspannen der jeweiligen Impfstoffe strikt eingehalten, garantiert ein Vakzin die schnellste Immunität gegen Corona.

Das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) vergleicht alle vier Impfstoffe im Hinblick auf ihre Sicherheit und Wirksamkeit. Demnach bieten die Vakzine von BioNTech* und Pfizer sowie Moderna die höchste Wirksamkeit gegen das Coronavirus – beide liegen bei 95 Prozent. Zum Vergleich: AstraZeneca hat einen Wert von 80 und Johnson & Johnson von 70 Prozent. „Die Wahrscheinlichkeit an Covid-19 zu erkranken, sinkt bei den Geimpften um den genannten Prozentsatz. Jeder zugelassene Covid-19-Impfstoff schützt vor schwerem Krankheitsverlauf“, merkt das PEI an.

Impfstoff-Vergleich: AstraZeneca, BioNTech und Co. – welcher schützt am schnellsten?

Doch jetzt zum spannenden Teil: Welcher Corona-Impfstoff schützt am schnellsten? Hierbei muss beachtet werden, dass bei drei von vier Wirkstoffen eine Zweitimpfung notwendig ist. Der Abstand wird von der Produktinformation sowie der aktuellen Empfehlung der STIKO definiert. Konkret werden diese Zeiträume angegeben:

Nach den Corona-Impfungen setzt der vollständige Schutz aber nicht sofort ein, sondern braucht ebenfalls ein paar Tage. Bei BioNTech und Pfizer gilt man nach 7 Tagen als vollständig geimpft, bei Moderna ab dem 14. Tag, bei AstraZeneca ab dem 15. Tag und bei Johnson & Johnson ab Tag 28 nach der Einzeldosis.

Rechnet mal also den Abstand zwischen den Impfungen sowie den Zeitraum, bis man tatsächlich vollständig geimpft ist, ergibt sich dieses Ranking*:

  1. Johson & Johnson: 28 Tage
  2. BioNTech/Pfizer: 49 Tage
  3. Moderna: 56 Tage
  4. AstraZeneca: 99 Tage

*Anmerkung: Um auf Nummer sicher zu gehen, verwendet HEIDELBERG24* immer den größten empfohlenen Abstand zwischen der Erst- und Zweitimpfung.

Fazit: Mit dem Corona-Impfstoff von Johnson & Johnson gilt man am schnellsten als vollständig geimpft, allerdings hat dieses Vakzin auch die geringste Wirksamkeit. Wie jeder Impfstoff kann dieser leichte Nebenwirkungen verursachen. Vom PEI sind bislang auch Moderna, BioNtech/Pfizer sowie AstraZeneca auf ihre Nebenwirkungen untersucht* worden. (jol) *HEIDELBERG24 ist an Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant