1. Heidelberg24
  2. Verbraucher

Bis zu 3.000 Euro – wer die Inflationsprämie bekommen könnte

Erstellt:

Von: Daniel Hagen

Kommentare

Im Rahmen des dritten Entlastungspakets der Bundesregierung ist auch eine Inflationsprämie möglich. Das bedeutet eine Einmalzahlung von bis zu 3.000 Euro! Alle Infos dazu:

Die derzeitige weltpolitische Situation sorgt in den letzten Monaten für immer weiter steigende Preise. Das betrifft neben Nahrungsmitteln auch Gas, Benzin oder Öl. Zahlreiche Bundesbürger machen sich bereits Sorgen darüber, wie sie ihre Rechnungen bezahlen sollen. Hinzu kommt eine steigende Inflationsrate in Deutschland.

Drittes Entlastungspaket beschlossen: Bis zu 3.000 Euro durch Inflationsprämie

Für den August wird ein Wert von 7,9 Prozent erwartet, der Präsident der Deutschen Bundesbank hält in einem Interview mit der Rheinischen Post sogar einen Anstieg auf 10 Prozent im Winter für möglich! Einen zweistelligen Wert hatte es zuletzt vor 70 Jahren gegeben. Um die Bürger zu entlasten, hat die Bundesregierung vor kurzem das mittlerweile dritte Entlastungspaket vorgestellt. Insgesamt 65 Milliarden Euro soll es kosten. Merkur.de verrät, was alles im Entlastungspaket enthalten ist.

Durch der Erhöhung des Kindergeldes, einer Einmalzahlung für Studenten und Rentner sowie dem Nachfolger des gerade ausgelaufenen und sehr erfolgreichen 9-Euro-Tickets sollen die Bürger die nächsten Monate besser überstehen können. Ein weiteres Mittel nennt sich Inflationsprämie und könnte manchen Menschen eine Einmalzahlung von bis zu 3.000 Euro bringen! Bereits ab September soll zudem die bereits beschlossene Energiepreispauschale von 300 Euro ausgezahlt werden.

Bis zu 3.000 Euro: Wer die Inflationsprämie des Entlastungspakets bekommen kann

Die Inflationsprämie ist eine steuer- und sozialabgabenfreie Einmalzahlung, die Arbeitgeber an ihre Beschäftigte zusätzlich zum Lohn zahlen können. Einen Anspruch darauf hat man nicht, weshalb die Maßnahme auch nicht überall ausgezahlt werden wird. Es handelt sich um eine freiwillige Sonderzahlung, ähnlich der Coronaprämie.

Die Ampel-Koalition hofft jedoch, dass die Inflationsprämie von bis zu 3.000 Euro flächendeckend im Land umgesetzt wird. Sogar Teilzeit- und Minijobber können das Geld bekommen. „Das ist eine konkrete Botschaft des Zusammenhalts in Deutschland und eine Botschaft der Sozialpartnerschaft“, betont Bundeskanzler Olaf Scholz, der mit Gewerkschaften und Arbeitgebern im Austausch stehe. (dh mit dpa)

Auch interessant

Kommentare