1. Heidelberg24
  2. Verbraucher

Kaufland: Schock-Video im Netz – Überwachungskamera filmt Prügel-Attacke in Filiale

Erstellt: Aktualisiert:

Wer einkaufen geht, der muss eine Maske aufziehen. Ein Mann scheint dies zu ignorieren und gerät daraufhin mit einer Frau aneinander. Die Situation in einer Kaufland-Filiale eskaliert:

Leszno/Neckarsulm - Immer wieder sorgt das Thema „Maskenpflicht“ für hitzige Diskussionen. Besonders heftig wird es, wenn Personen die Vorschriften einfach ignorieren. Hier können die Gemüter hochkochen und Dispute eskalieren. Doch eins vorab: Vielen Menschen steht es zu, sich aus gesundheitlichen Gründen von der Maskenpflicht befreien zu lassen, beispielsweise wenn sie an einer schweren Herz- oder Lungenerkrankungen leiden oder eine Sprachbehinderung haben. Allerdings führt das Nichttragen trotz ärztlicher Anweisung manchmal zu Diskriminierungen in Geschäften und auf den Straßen. Sätze wie „Ohne Maske kommst Du hier nicht rein“ fallen und die Betroffenen fühlen sich benachteiligt. Die Antidiskriminierungsstelle des Bundes hat deshalb sogar eine eigene Seite ins Leben gerufen, um sich dem Maskenthema zu widmen.

Es gibt aber auch die Sorte von Personen, die auf die Maskenpflicht absichtlich pfeift und keinen Mundschutz trägt. Mit voller Absicht provoziert sie damit ihre Mitmenschen und macht sich strafbar. Immer wieder muss die Polizei Masken-Verweigerern ein Bußgeld aufdrücken. Ein Fall, den nun die polnischen Beamten beschäftigt, schlägt sogar bis nach Deutschland hohe Wellen. Der Tatort befindet sich in einer Kaufland-Filiale.

Kaufland: Schock-Video zeigt Schlägerei in Filiale – Frau stürzt zu Boden

Kaufland betreibt derzeit rund 1.3000 Filialen und ist neben Deutschland in sieben weiteren Ländern vertreten. Unter anderem hat der Supermarkt Standorte in Polen, Rumänien und Slowakei. Eine Filiale befindet sich in der polnischen Stadt Leszno, die etwa zweieinhalb Autostunden von der deutschen Grenze entfernt ist. Am 10. April ereignet sich dort ein schrecklicher Vorfall, der nun in den sozialen Medien Aufsehen erregt. Denn es gibt eine Aufzeichnung des Vorfalls, die auf Facebook und Twitter verbreitet wird, wie HEIDELBERG24* berichtet. In dem 33-Sekunden-Video ist folgende schockierende Szene zu sehen:

Eine Frau will sich gerade in eine Warteschlange am Kassenbereich einordnen, als ein Mann ihr auf den Hinterkopf schlägt. Die Kundin dreht sich zu dem Angreifer um und boxt ihn gegen den Oberkörper. Der Mann holt daraufhin zum Schlag aus und erwischt die Frau mit voller Wucht am Kopf. Diese stürzt zu Boden und bleibt dort liegen. Der Täter führt daraufhin seinen Einkauf unbeirrt fort und auch kein anderer Kunde oder Mitarbeiter der Kaufland-Filiale eilt der Frau zu Hilfe. Alle schauen sie nur an und bleiben an ihrem Platz stehen. Die Attacke ereignet sich außerdem vor den Augen zweier Mädchen. Das Video wird von einer Frauenstimme kommentiert. Diese fängt an zu lachen, als das Opfer zu Boden stürzt.

Kaufland: Schock-Video entsetzt das Netz – War eine fehlende Maske der Auslöser?

Das Video wird mehrfach in den sozialen Netzwerken verbreitet und tausendfach angeschaut. „Die Frau wird geschlagen. Anscheinend machte sie den Kerl auf das Fehlen einer Maske aufmerksam. Schrecklich. Der Verbrecher sollte von der Staatsanwaltschaft und den Mitarbeitern des Geschäfts behandelt werden, deren Prügelei eine Frau zu Tränen zum Lachen brachte“, schreibt ein User. Ob die fehlende Maske des Mannes tatsächlich der Auslöser für die Attacke war, ist bislang unklar. Eine andere Nutzerin schreibt: „Frauen, lasst uns nicht in einem Geschäft einkaufen, das uns keine Sicherheit bietet.“

Kaufland: Film zeigt Schlägerei in Filiale – „Der Fall ist uns bekannt“

Das Video verbreitet sich bis nach Deutschland. Auf Facebook will ein Mann von Kaufland wissen, ob solch ein Vorfall die Mitarbeiter zum Lachen bringe. Der Supermarkt hält sich jedoch bedenkt und verweist auf die Kollegen des Nachbarlandes. „Du bist leider auf der deutschen Kaufland-Facebookseite gelandet. Bitte wende dich mit deinem Anliegen an unsere polnischen Kollegen“, schreibt der Lebensmittelhändler.

Der Facebook-Nutzer lässt jedoch nicht locker und schreibt: „Kaufland ist Kaufland nicht wahr?“ Der Supermarkt erklärt daraufhin, dass er aber in dieser Angelegenheit nicht weiterhelfen könne. Der Nutzer stellt daraufhin dem polnischen Unternehmen die gleiche Frage, woraufhin dieses ausführlicher antwortet: „Der Fall ist uns bekannt. Die zuständigen Dienststellen befassen sich bereits mit der Frage der Verletzung der körperlichen Unversehrtheit. Das Verhalten des Personals sollte natürlich nicht der Fall sein. Wir haben bereits Schritte unternommen und die Angelegenheit wird derzeit intern untersucht.“

Kaufland: Video zeigt Schlägerei in Filiale – Polizei hat Täter indenzifiert

Wie das Nachrichtenportal eska.pl berichtet, ist der Fall der Polizei bereits seit einigen Tagen bekannt. Man habe den Täter bereits identifiziert, nachdem die betroffene Frau Anzeige erstattet habe. Man wolle nun prüfen, ob die Staatsanwaltschaft involviert werden muss. (jol) *HEIDELBERG24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant