Studie

Kaufland vs. Aldi: Wer verdient mehr? Der ultimative Gehalts-Check!

Kaufland vs. Aldi.: Glassdoor hat die Gehälter von Angestellten bei Lidl, Aldi, Rewe, Edeka und Kaufland verglichen. Das Ergebnis überrascht – hier verdienen die Mitarbeiter am meisten:

  • Kaufland und Edeka vs. Lidl und Aldi: Das Jobportal Glassdoor hat die durchschnittlichen Jahresgehälter im Lebensmitteleinzelhandel verglichen.
  • Das Ergebnis der Studie überrascht.
  • Supermarkt oder Discounter? Dieser Arbeitgeber zahlt das meiste Gehalt:

Zu Beginn der Corona-Pandemie bildeten sich Schlangen vor Supermärkten und Discountern. Toilettenpapier, Teigwaren, Seife und Desinfektionsmittel waren temporär ausverkauft. Durch den Einsatz von Supermarktmitarbeitern blieben Regale ausreichend gefüllt. Ohne ihre Angestellten hätten Aldi, Lidl, Rewe und Co. die gesteigerte Nachfrage wohl kaum bewältigen können. Schnell stellte sich heraus, wie „systemrevelvant“ Angestellte im Lebensmitteleinzelhandel sind. Aber wird ihre Arbeit auch entsprechend bezahlt?

Kaufland und Edeka vs. Lidl und Aldi: Discounter zahlen mehr Gehalt als Supermärkte

Das Jobportal Glassdoor hat aktuelle Gehaltsinformationen von Angestellten von Aldi, Lidl, Rewe, Edeka und Kaufland* analysiert und die Durchschnittsgehälter verglichen, die die großen Lebensmittelketten ihren Mitarbeitern zahlen. Überraschend: Obwohl Produkte in Supermärkten wie Rewe oder Edeka in der Regel etwas teurer sind, zahlen die Discounter Aldi und Lidl die höchsten Jahresgehälter. Wie HEIDELBERG24* berichtet, verdienen Angestellte bei Edeka und Kaufland sogar deutlich weniger. Der Lebensmitteleinzelhandel fällt auch immer wieder mit Produkt-Rückrufen auf – wie zum Beispiel mit dem Rückruf eines gesundheitsgefährdenden Energy-Drink bei Kaufland.

Laut Business Insider, dem die Ergebnisse der Studie vorab vorlagen, verdienen Angestellte bei Lidl mit 41.780 Euro das höchste Median-Jahresbruttogehalt. Auf dem zweiten Platz der Gehalts-Rangliste kommt Lidl-Konkurrent Aldi* mit 37.780 Euro. Rewe-Mitarbeiter verdienen jährlich rund 500 Euro weniger. Bei der Auswertung fällt auf, dass Edeka wohl am Gehalt spart. Berufstätige bei Deutschlands größtem Lebensmittel-Einzelhändler verdienen jährlich über 10.000 Euro weniger als ihre Kollegen bei Lidl, Aldi und Rewe. Lediglich Kaufland zahlt seinen Angestellten noch einen geringeren durchschnittlichen Jahresbruttolohn. Kaufland und Lidl gehören beide zur Schwarz Gruppe, liegen im Salär aber 15.000 Euro auseinander.

UnternehmenDurchschnittliches Jahres-Bruttogehalt
Lidl41.780 €
Aldi37.780 €
Rewe37.224 €
Edeka27.269 €
Kaufland26.777 €

Schon gewusst? Supermarkt-Kunden übersehen dieses kleine Detail am Einkaufswagen* viel zu oft – jetzt wurde ein nützliches Geheimnis gelüftet.

Gehalt bei Kaufland und Lidl: Supermarkt-Angestellte unter Durchschnittsgehalt aller Arbeitnehmer

Selbst Angestellte bei Lidl liegen mit ihrem Durchschnittsgehalt noch weit unter dem Median-Jahresbrutto aller Arbeitnehmer. Ein Vollzeit-Beschäftigter in Deutschland verdiente 2019 im Schnitt 47.928 Euro. Auch andere „systemrelevante“ Berufe wie beispielsweise Pflegekräfte (bis zu 44.200 Euro, Quelle: Stepstone) kommen nicht an das Duchschnittsgehalt aller Arbeitnehmer heran.

Mit Blick auf die Corona-Krise wollen die Ketten ihre Angestellten mit zusätzlichen Bonuszahlungen entlohnen. Rewe, Aldi und die Schwarz Gruppe hatten entsprechende Zahlungen angekündigt, die auch von Politikern gefordert wurden. Linken-Chefin Katja Kipping plädierte im März etwa für ein „sofortiges 13. und 14. Monatsgehalt“. Die Bundesregierung erließ eine Regelung, nach der Extra-Zahlungen bis zu 1.500 Euro steuerfrei sind. Derweil soll der Mindestlohn in Deutschland stufenweise steigen. Ab 1. Juli 2022 soll er dann bei 10,45 Euro liegen.

Schilder der Discounter Lidl und Aldi.

Angesichts des Corona-Ausbruchs bei Tönnies in Nordrhein-Westfalen fragen sich viele Verbraucher, wie sicher das Fleisch im Supermarkt ist. Viele Verbraucher sind verunsichert: Ist eine Corona-Infektion durch Fleischverzehr möglich?* Und wie gut ist Grillfleisch aus Supermärkten und Discountern überhaupt? Auch darüber klärt HEIDELBERG24* auf. (rmx) *HEIDELBERG24 ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Rubriklistenbild: © Roland Weihrauch/dpa - Bildfunk

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare