Etiketten vertauscht, Flaschen falsch befüllt?

Kaufland: Energy-Drink zurückgerufen – für diese Menschen droht große Gefahr

Kaufland ruft eine Energy-Drink-Marke zurück. Das Getränk könnte für einige Kunden zu einer großen Gefahr werden.

  • Der Lebensmittelhandel muss einen weiteren Rückruf* verkünden.
  • Kaufland* muss einen Energy-Drink zurückrufen.
  • Das Getränk wurde bundesweit verkauft.

Der Lebensmitteleinzelhandel muss einen weiteren Rückruf verkünden. Dieses Mal trifft es Kaufland. Bei einem Energy-Drink stimmen Nährwertdeklaration und Inhaltsstoffe nicht überein. Der Konsum kann für bestimmte Personengruppen äußert gesundheitsgefährdend sein.

UnternehmenKaufland
ZentraleNeckarsulm
RechtsformStiftung & Co. KG
Mitarbeiterzahl132.000 (Dezember 2019)
Gründung1948, Neckarsulm
DachorganisationSchwarz-Gruppe

Rückruf bei Kaufland: Falsche Angabe auf Energy Drink – Zucker im zuckerfreien Getränk

Der Energy-Drink sei im Rahmen einer internen Kontrolle aufgefallen. Kaufland regiert sofort und ruft das Produkt zurück. Es geht um einen Energy-Drink der Firma Egger Getränke GmbH. Der Getränkehersteller und Lieferant hatte Kaufland darüber informiert, dass der Energy-Drink falsch deklariert worden sei. So weit, so gut. Ein Detail macht den Fall aber seltsam: Das Sugarfree-Produkt der betroffenen Marke hat ein hellblaues Etikett und den Aufdruck „Sugar Free“. Das zurückgerufene Produkt trägt ebenfalls den Aufdruck „Sugar Free“. Das Etikett hat aber das Orange-Rot der Classic-Variante mit Zucker. Wie kam es dazu? Auf Nachfrage sagt das Unternehmen, dass „Etiketten wohl vertauscht worden seinen“. Dies fiel dann am Mittwoch bei einer Kontrolle auf. Zuletzt fiel der Lebensmitteleinzelhandel mit Keimen in Schweinesteaks* und Fällen von Pfand-Betrug* auf.

Techniker kontrolliert Maschine bei Getränkeabfüller. (Symbolfoto)

Wie HEIDELBERG24* berichtet, betrifft der Rückruf bei Kaufland folgendes Produkt: „ENERGY DRINK. CRAZY WOLF. SUGAR FREE“ in der 1,5 Liter Flasche mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 03.02.2021.

Rückruf bei Kaufland: Zuckerfreier Energy Drink ist nicht zuckerfrei

FAKTISCH FALSCH: Das Taurin-Getränk ist alles andere als „SUGAR FREE“. Der zurückgerufene Energy-Drink „CRAZY WOLF“ enthält 11 Gramm Zucker pro 100 Milliliter. Das sind knapp 37 Zuckerwürfel auf den Liter! Eine Gesundheitsgefahr für alle, die auf ihren Zuckerhaushalt achten müssen. Das betrifft vor allem Diabetiker. Bei Überzuckerung (Hyperglykämie) kann es bis zum Koma kommen. Das ist der Fall, wenn dem Diabetiker nicht bewusst ist, dass sie ein zuckerhaltiges Getränk trinken und sich daher kein oder nicht genügend Insulin spritzen. Weitere Warnung für Verbraucher: Hema ruft ein beliebtes Baby-Produkt zurück* – es droht Erstickungsgefahr! Einen wichtigen Produktrückruf gibt es aktuell bei Pizza-Teig*, der in mehreren Supermärkten verkauft wird.

Kaufland: Rückruf von Energy Drink bei Kaufland – Gefahr für bestimmten Kundenkreis

Kaufland muss den Energy-Drink also zurückrufen. Darüber berichtet auch Ruhr24.de*. Die Flasche wurde falsch etikettiert. Mit „ENERGY DRINK. CRAZY WOLF. SUGAR FREE“ ausgezeichnet enthält die Charge mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 03.02.2021 enthält aber die Classic-Variante.

Das Getränk sei in Ordnung, wie der Hersteller mitteilt. Nur für einen eingeschränkten Personenkreis, wie Diabetiker, ist der Konsum nicht geeignet.

Rückruf bei Kaufland: Kunden können Energy-Drink in allen Filialen zurückgeben

„CRAZY WOLF“ wurde deutschlandweit angeboten und kann deshalb in allen Kaufland-Filialen zurückgegeben werden. Der Kaufpreis wird auch ohne Vorlage des Kassenbons erstattet. Für Verbraucheranfragen hat Kaufland eine Hotline eingerichtet: 0800 1528352. Auch der österreichische Lieferant Egger Getränke ist für Rückfragen unter +43 50300 16333 zu erreichen. Aus Kulanzgründen können auch angebrochene Flaschen zurückgegeben werden.

Einzelhändler Aldi musste zuletzt ein Eiswürfelset wegen Erstickungsgefahr zurückrufen* warnte vor einem populären Einkaufswagen-Trick*. Für Verbraucher, die sich von abgefüllten Getränken lossagen wollen, gibt es ab Ende Juli einen beliebten Wassersprudler bei Lidl zum Schleuderpreis*. Durch Salmonellen-Gefahr ist zuletzt ein Groß-Rückruf von Wurst in acht Bundesländern* ausgelöst worden. (lpb) *HEIDELBERG24 und RUHR24 sind Teil des Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Rubriklistenbild: © Jens Wolf/dpa

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare