1. Heidelberg24
  2. Verbraucher

So wird mit einem Schnellkochtopf Zeit und Geld gespart

Erstellt:

Von: Madlen Trefzer

Kommentare

So geht Strom sparen mit einem Schnellkochtopf: Wer ihn regelmäßig benutzt, hat Zeit und Geld übrig für die schönen Dinge im Leben.

Die Benutzung eines Schnellkochtopfes spart einiges an Energie und Geld. Durch den erhöhten Druck darin werden die Gerichte bei über 100 Grad Celsius gegart. Daraus resultiert, dass die Kochzeit und Energiekosten minimiert werden. Kartoffeln beispielsweise brauchen laut Bund der Energieverbraucher statt einer halben Stunde nur noch 10 Minuten. Dieser einfache Trick spart also 15 Euro im Jahr.

So spart ein Schnellkochtopf Zeit und Energiekosten

Der Schnellkochtopf funktioniert, indem sein Deckel den Inhalt druckdicht verschließt. Die starke Hitze der Kochplatte bewirkt dadurch, dass das Wasser bei 100 Grad nicht verdampft, sondern sich noch weiter erwärmt. Üblicherweise herrschen bei Betrieb im Topf circa 2 Bar Druck. Das erhöht die Temperatur des Kochwassers auf etwa 120 Grad – und das mit dem gleichen Energieaufwand wie bei normalen Kochtöpfen.

Bei dieser hohen Temperatur wird die Garzeit der Gerichte verkürzt. Ein Schnellkochtopf eignet sich für das Garen von Gemüse, Fleisch oder Fisch. Chip.de empfiehlt, das lockere Gemüse in ein zum Topf passendes Garsieb zu geben und das Fleisch gegebenenfalls mit Fett zuvor leicht anzuschmoren. Ein Eintopf lässt sich im Schnellkochtopf ebenfalls einfach und blitzschnell zubereiten. So sparst Du zusätzlich Strom, Zeit und Geld mit einem Induktionsherd.

Beim nächsten Topf-Einkauf unbedingt einen Schnellkochtopf holen und Geld sparen

Doch ein Schnellkochtopf ist nicht nur schnell, spart Strom und sogar Geld – er sorgt auch dafür, dass die darin gegarten Gerichte ihre Nährwerte nicht verlieren. Doch man sollte beachten, dass man zwischendurch nicht einfach nachsehen und probieren kann, ob das Essen schon gar ist. Gleichzeitig sollte man die Garzeiten für die jeweiligen Speisen gut kennen. Ein halbes Kilo Salzkartoffeln braucht zum Beispiel 5-7 Minuten.

Übrigens: Mehr nützliche Spartipps für Zuhause findest Du auf unserer Themenseite.

Benutzt man den Schnellkochtopf aber regelmäßig, entwickelt man ein gutes Gefühl für die jeweiligen Garzeiten. Ebenfalls entscheidend für das Sparen von Energie ist die richtige Topfgröße. Dabei muss der Durchmesser des Topfes bestenfalls genau auf den Durchmesser des Kochfeldes passen. So kann man einiges an Strom und Geld einsparen. So reinigst Du übrigens eingebrannte Töpfe mit Spülmaschinentabs – sie sind besser als jedes Putzmittel. (mad)

Auch interessant

Kommentare