1. Heidelberg24
  2. Verbraucher

Auf Ernährungstipps von Lidl folgt ganz schräge Love-Scamming-Nummer

Erstellt:

Von: Olaf Kubasik

Kommentare

Das Logo des Discounters Lidl an einer Filiale in Heilbronn.
Lidl gibt Ernährungstipps auf Facebooks, aber plötzlich mischt sich ein Love-Scammer ein. © Olaf Kubasik/echo24.de

Lidl gibt seinen Kunden auf Facebook Tipps für einen gesunden Start ins neue Jahr und ruft einen Love-Scammer auf den Plan.

Die Social-Media-Kanäle werden immer wichtiger für Supermärkte und Discounter. Denn dort können sie nicht nur jüngere Kunden erreichen, sondern auch mit ihnen interagieren. Lidl Deutschland, das auf Facebook rund 2,7 Millionen Follower hat, spielt das sehr geschickt aus. Mit einem bunten Mix aus Infotainment, Rezept-Tipps, Angeboten und Videos, die wegen ihrer Seitenhiebe auf die Konkurrenz* von der Community gefeiert werden. Lidl-Ernährungs-Tipps sorgen nun für eine Love-Scamming-Nummer schrägsten Grades, wie echo24.de* berichtet.

Fitness steht auf der Vorsatzliste der Deutschen ganz oben. Dem zollt Lidl Deutschland mit einem Fitness-Ernährungs-Wochenplan Tribut. Und postet das unter dem Motto „Auf den Vorsatz, fertig, los!“ auf Facebook. Dazu heißt es: „Wir unterstützen dich 4 Wochen dabei, den beliebtesten Vorsatz wirklich durchzuziehen.“ Mittels „abwechslungsreicher, leckerer Rezepte, serviert in deinem individuellen Wochenplan“. Inklusive einer Übertragung der Zutaten als Lidl-Einkaufsliste inklusive. Aber alles natürlich nicht ohne die Daten der Kunden abzugreifen - ähnlich der Lidl-Plus-App*.

UnternehmenLidl
RechtsformStiftung & Co. KG
Deutschland-SitzBad Wimpfen (Landkreis Heilbronn)
Gründung1973
BrancheLebensmitteleinzelhandel

Lidl Deutschland gibt auf Facebook Ernährungs-Tipps - es folgt „Love Scamming“

Doch auf den Facebook-Post von Lidl Deutschland, das vor dem wohl größten Umbruch* seiner Unternehmensgeschichte steht, reagiert auch eine etwas schräge Userin - mit dem skurrilen Kommentar: „KFC ist schnell, viele mögen es am liebsten, es ist ein kleiner Junge, 7 Jahre alt, 25.“ Was folgt, ist die ebenso schräge Anmache eines offensichtlichen Love-Scammers: „Entschuldigung für das plötzliche Eindringen in den Werbeausschnitt, den ich unterbrochen habe, weil mir Ihr Beitrag sehr gut gefallen hat und ich Ihnen diese paar Zeilen aus Neugierde hinterlassen wollte, habe ich versucht, Sie in meinen Kontakt aufzunehmen.“

Die schräge Userin kommentiert den Facebook-Post des Discounters Lidl*, der zur Schwarz-Gruppe mit Sitz in Neckarsulm gehört, mit der viermaligen Wiederholung ihres Eintrags. Ob eine weitere Kundin mit den Worten „Schöne Abwechslung für die, denen die Ideen ausgehen“ dieses wirre Gehabe oder aber den Lidl-Post selbst meint, bleibt wohl ihr Geheimnis. Doch das schützt auch sie nicht vor der dreisten Anmache des Love-Scammers, der als solcher von einer aufmerksamen Nutzerin gleich doppelt entlarvt wird. *echo24.de ist ein Angebot von IPPEN MEDIA.

Auch interessant

Kommentare