Digitale Kundenkarte

Lidl: Neue „Plus“-App – Rabatte im Tausch gegen Kundendaten?

Ein Kunde hält sein Mobiltelefon mit der Lidl-Plus App an das Lesegerät an der Kasse.
+
In einer Testphase können Kunden in ganz Deutschland die Lidl Plus App nutzen.

Die Lidl Plus App ist nun deutschlandweit verfügbar und verspricht viele Vorteile für Kunden - doch es gibt auch eine negative Begleiterscheinung.

  • Digitale Kundenkarte Lidl Plus ist nun als Testversion deutschlandweit nutzbar.
  • In der App erhalten Kunden individualisierte Rabatte.
  • Lidl Plus analysiert das Kaufverhalten der Kunden.

Die Lidl Plus App verfolgt das Kaufverhalten der Kunden, wenn diese die App installiert haben und erstellt daraus genau zugeschnittene Rabatt-Angebote. Die Rabatt-Coupons sollen dann die Kunden wiederum zum Kauf animieren. Ein Treuekunden-System, das man von Online-Anbietern wie Amazon kennt.

Name Lidl
RechtsformStiftung & Co. KG
SitzNeckarsulm, Deutschland
Mitarbeiterzahl160.083 (weltweit, 2018) 83.000 (deutschlandweit, 2018)
Umsatz81,2 Mrd. Euro (2018)

Lidl Plus App: So funktioniert´s

Doch woher weiß die App, was Kunden einkaufen? Hierfür wird beispielsweise nach jedem Einkauf der Kassenzettel digitalisiert und in der Lidl Plus App gespeichert. Ein Umtausch oder eine Rückgabe kann dann auch über den digitalen Kassenzettel getätigt werden.

Für die meisten Vorteile muss die digitale Lidl Plus Karte über einen QR-Code an der Kasse gescannt werden. Lidl Plus verspricht exklusive Coupons, digitale Rubellose, Vorteile und Mehrwerte bei Partner-Unternehmen von Lidl und ein digitales Prospekt.

Lidl Plus App: Als Test in ganz Deutschland verfügbar

Die Lidl Plus App war bisher nur in Filialen in Berlin und Brandenburg nutzbar. Doch nun gibt es Lidl Plus für Filialen in ganz Deutschland. In Österreich und Luxemburg ist Lidl-Plus bereits in allen Filialen verfügbar. „Wir testen Lidl Plus bereits seit Juni 2019 in Berlin und Brandenburg und haben den Test routinemäßig auf das ganze Bundesgebiet ausgeweitet, um die volle technische Funktionsfähigkeit sicherzustellen. Dieses Vorgehen hat sich bereits in anderen Lidl-Ländern als sinnvoll erwiesen. Damit bereiten wir uns darauf vor, zu einem späteren Zeitpunkt deutschlandweit zu starten“, heißt es von der Pressestelle Lidl Deutschland.

Lidl Plus App: Analyse von Daten im großen Stil?

Um die Lidl Plus App nutzen zu können, muss man den kostenlosen Download im App-Store starten. Um sich anzumelden, ist es notwendig, dass die Kunden ihr Einverständnis geben, dass die App Informationen über die App-Nutzung erheben und analysieren darf. So können personalisierte Angebote erfolgen.

Bei der Anmeldung erfragt die Lidl Plus App Vor- und Nachname sowie eine gültige E-Mail-Adresse zur Bestätigung des Kontos. In seinen Datenschutzhinweisen klärt Lidl darüber auf, welche weiteren Kundendaten zu welchem Zweck erhoben werden. Durch die Analyse des Kaufverhaltens, weiß die App also so einiges über ihren Nutzer.

„Um die Nutzererfahrung in der App stetig zu verbessern, ist die Erhebung und Analyse deiner Daten zur Nutzung der App unerlässlich“, heißt es in der Lidl Plus App. Wer möchte, kann sich auch gegen diese Datenerhebung entscheiden, wird jedoch dann auch keine personalisierten Coupons erhalten können. Der Deal bei Lidl Plus scheint also zu sein: Daten im Gegenzug für Rabatte. (akm)

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare