1. Heidelberg24
  2. Verbraucher

Lidl: Rap-Video löst Mega-Hype aus – Discounter teilt heftig gegen Konkurrenz aus

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Katja Becher

Lidl veröffentlicht Rap-Video – Werbespot löst Hype im Internet aus
Lidl veröffentlicht Rap-Video – Werbespot löst Hype im Internet aus © Marcel Kusch/dpa/Screenshot YouTube Lidl/Montage

Lidl: Ein Werbespot des Discounters begeistert das Netz. Das Video, in dem Lidl kräftig gegen die Konkurrenz wettert, zählt schon Millionen Aufrufe bei YouTube:

Neckarsulm - Mit dem „Lidl Plus Rap“ springt Lidl unmittelbar nach Edeka auf den Zug der HipHop-Werbespots auf. In dem Clip rappt ein Lidl-Mitarbeiter über die Vorzüge der App des Discounters – und disst dazu noch ordentlich die Konkurrenz. Solche Werbespots gingen in einigen Fällen schon ordentlich nach hinten los. Doch bei der Lidl-Werbung im HipHop-Stil scheint das nicht der Fall zu sein. Statt Fremdschäm-Kommentare hat das Video zum Werbespot bereits Millionen Aufrufe auf YouTube generiert und einen regelrechten Hype ausgelöst, wie HEIDELBERG24* berichtet.

DiscounterLidl
Gegründet1873
Anzahl der Beschäftigten315.000
SitzNeckarsulm

Lidl-Werbung: Rap-Video löst Hype im Netz aus – fast 4 Millionen YouTube-Klicks

Im Lidl-Werbespot zum Song „Lidl Plus Rap“ rappt ein junger Lidl-Mitarbeiter mit Namen Tillmann über die neue Lidl Plus App. In seinem Rap zeigt er aber nicht nur die Vorzüge der App auf – sondern teilt auch ordentlich gegen die Konkurrenz des Discounters aus. Zielscheibe im Diss-Video von Lidl werden unter anderem Rewe, Netto – und natürlich Edeka. Der Supermarkt veröffentlichte Ende 2020 mithilfe von Deutsch-Rapper Luciano ein „Anti-Rap“-Video. Damit wollte Edeka der Tatsache wohl endgültig ein Ende setzen, dass sich Discounter und Supermärkte wie Aldi*, Lidl oder Rewe seit Jahren auf (mehr oder weniger peinliche) Rap-Videos in ihren Werbespots setzt.

Da hatte Edeka allerdings offenbar die Rechnung ohne Lidl gemacht – denn der Discounter lässt die Rap-Ära der Einzelhandels-Branche nun offenbar mit Erfolg wieder aufleben. Der rund zwei Minuten lange HipHop-Werbespot von Lidl wurde am 7. Januar 2021 auf YouTube veröffentlicht – und zählt bis heute über 3,7 Millionen Aufrufe. Im Gegensatz zu seinem Werbe-Video geriet Lidl erst vor kurzem übrigens mit einem Angebot von FFP2-Masken in die Kritik.* Kunden zeigten sich schockiert über einen Satz des Discounters.

Lidl-Werbung: Warum ist das neue Rap-Video so erfolgreich?

Doch wie kommt es, dass das Rap-Video von Lidl einen solchen Hype im Netz ausgelöst hat? Das hat zum einen vermutlich mit dem Talent des Rappers im Werbespot zu tun. Unter dem YouTube-Video häufen sich die Kommentare über das junge Talent. „Der Bruder hat die ganze Supermarkt-Szene einfach Hops genommen“, ist da zu lesen. Oder: „Der Typ rappt einfach besser als die meisten die momentan in den Charts stehen.“ Ein anderer YouTuber-Nutzer kommentiert außerdem: „Abgesehen davon, dass es die mit Abstand beste Marketingaktion seit ewiger Zeit ist, hat der Typ echt Talent. Geiles Ding.“

Die Rap-Werbung von Lidl könnte aber auch deswegen so beliebt sein, weil sich der Discounter dafür einen bekannten Produzenten ins Boot geholt hat. Regisseur Orkan Çe arbeitete bereits mit HipHop-Größen wie Capital Bra und Samra zusammen und hat eindeutig auch ein Händchen für die richtige Inszenierung eines Rap-Werbespots von Lidl. Entsprechend wenig HipHop-Klischees findet man in dem Video – dafür umso mehr Humor und sogar einen Auftritt von Rap-Legende Azad.

Lidl-Werbung: Rap-Video spaltet Twitter – „Lidl hat es richtig gemacht.“

Ein Beispiel für den Erfolg der Werbekampagne von Lidl zeigt auch eine Situation am Dienstagabend, während der ProSieben-Ausstrahlung von „The Masked Singer“.* In einer der Werbepausen zeigte der Sender die Rap-Werbung von Lidl – und prompt wurde Twitter von begeisterten Zuschauer-Kommentaren überflutet. Für eine kurze Zeit vergaß die Twitter-Community die aktuelle Sendung zu kommentieren und stürzte sich unter den Hashtags #MaskedSinger und #Lidl stattdessen auf die aktuelle Werbung-Einblendung. „Neuer Ohrwurm wegen der Lidl Werbung“, kommentierte zum Beispiel eine ProSieben-Zuschauerin, oder: „Wenn die Lidl Werbung mehr Flow hat, als jeder Deutschrapper.“

Andere Twitter-Nutzer zeigten sich allerdings auch etwas verstört über die Rap-Werbung von Lidl. „Ich habe gerade einen gigantischen Hass auf Lidl“, war nach der Ausstrahlung des Spots zwischen den positiven Kommentaren zu lesen. Ein anderer Nutzer fand die Werbung ebenfalls einfach nur „grauenhaft“. Aber, wie ein weiterer Zuschauer zurecht kommentierte: „Lidl hat es richtig gemacht, alle reden drüber, auch wenn nicht unbedingt Gutes.“ (kab) *HEIDELBERG24 ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Auch interessant

Kommentare