1. Heidelberg24
  2. Verbraucher

Maske im Auto: Wird Mitnahme zur Pflicht? Dann droht Autofahrern eine Strafe

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Katja Becher

Muss bald eine Maske im Verbandskasten des Autos mitgenommen werden? Ab wann die neue Regel kommen soll - und welche Strafen drohen:

Düsseldorf - Wer mit dem Auto unterwegs ist, muss zukünftig immer eine Schutzmaske griffbereit dabei haben. Die Mitnahme von Masken im Auto soll künftig zur Pflicht werden. Das bestätigte das Bundesverkehrsministerium am Samstag gegenüber der Deutschen Presse-Agentur. Demnach müssen Autofahrer auch nach Corona* immer zwei Masken im Auto haben.

Geplant sei den Angaben zufolge, dass die Masken künftig dem vorgeschriebenen Inhalt des Verbandskasten in Autos, Lkw und Bussen hinzugefügt werden. Das hatte laut Ministerium der Bundesverband Medizintechnologie vorgeschlagen, wie HEIDELBERG24* berichtet.

Maske im Auto wird Pflicht: Wann die Regelung in Kraft treten soll – und welche Strafe droht

Laut Bundesverkehrsministerium sei beabsichtigt, die Vorgabe zur Maske im Verbandskasten mit der nächsten Änderung der Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung umzusetzen. Wann genau diese in Kraft treten könnte, sei aber noch unklar. Das Ministerium begrüße „eine schnelle geplante Umsetzung der Normenänderung“, hieß es dazu lediglich. Mehrere Medien berichteten bereits, dass die Regelung voraussichtlich im nächsten Jahr eingeführt werden soll.

Die Frage nach möglichen Bußgeldern bleibt aktuell ebenfalls noch offen. Dazu gibt es noch keine offiziellen Angaben. Bislang sind 5 Euro fällig, wenn die Erste-Hilfe-Ausrüstung im Auto fehlt oder unvollständig ist. Der Verbandskasten im Auto kann jederzeit von der Polizei kontrolliert werden. (kab/dpa) *HEIDELBERG24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare