1. Heidelberg24
  2. Verbraucher

Maskenpflicht-Ende: Lindner fordert Mundschutz-Aus für Geimpfte und Genesene – „Überflüssig“

Erstellt: Aktualisiert:

Endet die Maskenpflicht früher als gedacht? Wenn es nach Christian Lindner geht, sollen Geimpfte und Genesene keinen Mundschutz mehr tragen müssen:

Deutschland - Eigentlich war das Thema gefühlt schon vom Tisch und jeder stellte sich auf eine Verlängerung der Maskenpflicht mindestens bis zum Frühjahr 2022 ein. Nun fordert jedoch FDP-Chef Christian Lindner das Ende des Mundschutz-Zwangs, zumindest für Geimpfte und Genesene*. Gleichzeitig kritisiert der 42-Jährige die Corona-Politik der Regierung, wie HEIDELBERG24* berichtet. Doch ob sich Linder mit dem Aus der Maskenpflicht durchsetzen wird? Oder steht der FDP-Fraktionsvorsitzende mit dieser Meinung alleine da?

Keine Maskenpflicht für Geimpfte? Lindner fordert Mundschutz-Ende – „Überflüssig“

Seit dem letzten Corona-Gipfel scheint ein Leben zurück zur Normalität in greifbarer Nähe zu sein. Sämtliche Einschränkungen werden aufgehoben* und wer sich gegen das Coronavirus* geimpft hat oder daran genesen ist, der hat einige Freiheiten. Für ungeimpfte Personen verschärft sich jedoch die Testpflicht und das wird spätestens ab Oktober – wenn die Corona-Tests kostenpflichtig werden* – ganz schön ins Geld gehen.

FDP-Chef Christian Lindner fordert das Ende der Maskenpflicht für Geimpfte und Genesene
FDP-Chef Christian Lindner fordert das Ende der Maskenpflicht für Geimpfte und Genesene (Archivfoto) © Dorothee Barth/dpa

Trotzdem: Abstands- und Hygieneregeln sowie die Maskenpflicht bleiben auch weiterhin bestehen, daran gibt‘s auch scheinbar nichts zu rütteln. Für Christian Lindner ist das ein Unding. Der FDP-Chef sagt am Sonntag (15. August) gegenüber dem „Tagesspiegel“, dass Geimpfte und Genesene von der Maskenpflicht befreit werden sollen. „Bei Geimpften und Genesenen halte ich die Maskenpflicht für überflüssig“, so Lindner. Von diesen Gruppen gehe keine Gefahr mehr aus. „Also sollte der Staat nicht zum Maskentragen verpflichten“, sagt er weiter.

Ende der Maskenpflicht: Mundschutz-Befreiung für Geimpfte und Genesene in Geschäften?

Christian Lindner betont, dass es natürlich auch Ausnahmen geben soll – allerdings nur bei „ganz wenigen Gelegenheiten im öffentlichen Verkehr.“ Wo es nicht möglich sei, von jedem einen Impfnachweis zu kontrollieren, sei eine Maskenpflicht weiterhin denkbar. In Geschäften sollte man aber wiederum keinen Mundschutz mehr tragen müssen. Die vulnerablen Gruppen seien durch Impfungen geschützt, zudem steige die Impfquote. „Für Geimpfte und Genesene darf es deshalb keine Freiheitsbeschränkungen mehr geben“, fordert der FDP-Vorsitzende.

Der Politiker kritisiert in diesem Zusammenhang die Union und ihren Kanzlerkandidaten Armin Laschet (CDU). „Die Union findet nicht aus dem Ausnahmezustand heraus. Das Pandemiegeschehen hat sich in den letzten 18 Monaten deutlich verändert, die Pandemiepolitik indessen nicht“, so Lindner.

Ende der Maskenpflicht: Experten raten zur Vorsicht

Reaktionen auf Christian Lindners Forderung, die Maskenpflicht für Genesene und Geimpfte zu beenden, gibt es bis dato wenige. Gesundheitsexperte Karl Lauterbach (SPD) hatte bereits im Juni solche Aussagen jedoch scharf angegriffen. Als Karl Kubicki (FDP) ebenfalls von einem Ende der Maskenpflicht sprach, schrieb Lauterbach in einem Tweet: „Ein kompletter Verzicht auf die Maskenpflicht kurz vor der Impfung von Millionen ist nur eines: Wahlkampf mit der Gesundheit der Bürger. Natürlich kann die Maskenpflicht draussen fast überall aufgehoben werden. Draussen gibt es kein Superspreading. Aber drinnen eben leider doch.“

Aber könnte die Maskenpflicht doch früher als gedacht ein Ende finden? Im Sommer äußern sich Politiker, Lehrerverbände und Bundesgesundheitsminister Jens Spahn und raten zur Vorsicht. Draußen könne man stufenweise auf den Mundschutz verzichten, aber in Innenräumen sollte man weiterhin einen aufziehen*. Ob Lindner dennoch jetzt den Stein für eine baldige Maskenbefreiung für Geimpfte und Genesene ins Rollen gebracht hat, wird sich in den nächsten Tagen zeigen. (jol) *HEIDELBERG24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare