1. Heidelberg24
  2. Verbraucher
  3. Medizin & Vorsorge

Corona in BW: Long Covid bei Kindern kürzer? Experten machen Hoffnung

Erstellt:

Von: Tobias Becker

Kommentare

Baden-Württemberg - Das Coronavirus wütet immer noch, allerdings kehrt der Alltag langsam wieder zurück. Nun gibt es neue Erkenntnisse zum Thema Long Covid bei Kindern.

Die Normalität kehrt langsam zurück, die Sorge vor dem Herbst und Winter bleibt jedoch bestehen. Wie verhält sich das Coronavirus in der kalten Jahreszeit? Müssen wir wieder mit Einschränkungen leben? Einschränkungen, die nicht immer auf den Alltag bezogen sind, sondern aufgrund fehlender Erfahrungswerte auch auf die Folgen einer Coronavirus-Erkrankung. Thema: Long Covid.

Vor allem für Eltern ist Long Covid ein großes Thema. Kinder, die bislang noch nicht geimpft werden, gehen in Mannheim und Baden-Württemberg seit rund einer Woche wieder zur Schule. Auch Kindergärten und Kindertagesstätten haben offen. Für die Kleinen ist es wichtig - und dennoch besteht die Corona-Gefahr.

NameMurdoch Children's Research Institute
StandortParkville, Australien
Gegründet1986

Coronavirus in Baden-Württemberg: Vielfältige Langzeitfolgen möglich

Genesen bedeutet nicht gleich genesen, denn viele Menschen leiden auch Wochen und Monate später noch unter den Folgen einer Corona-Erkrankung. Kurzatmigkeit, Angststörungen und Müdigkeit sind mögliche Folgen, aber auch Schmerzen in der Brust, Kopfschmerzen sowie Geschmacks- und Geruchsverlust können ebenfalls auftreten.

Schülerinnen und Schüler einer fünften Klasse sitzen in ihrem Klassenzimmer. (Symbolfoto)
Die Schüler*innen sind in Baden-Württemberg seit Anfang September wieder in der Schule. (Symbolfoto) © Philipp von Ditfurth/dpa

Die Beschwerden sind vielfältig, Forscher*innen versuchen derzeit rauszufinden, woran es liegt. Die Ursachen sind bisher noch unklar, der Wissensstand noch recht gering. Klar, bedenkt man, dass das Coronavirus erst seit Anfang 2020 kursiert. Langzeitstudien sind in dem Zeitraum nicht möglich gewesen. Dennoch gibt es immer wieder neue Erkenntnisse. So auch jetzt.

Coronavirus in Baden-Württemberg: Die Experten-Erkenntnisse zu Long Covid bei Kindern

Die neueste Erkenntnis lässt einige Menschen etwas Aufatmen, auch wenn es zum Jubeln zu früh ist. Forscher*innen des „Murdoch Children‘s Research Institute“ im australischen Parkville haben nach Auswertung verschiedener Studien beobachtet: Bei Kindern dauert Long Covid wohl kürzer an, als bislang angenommen.

So gab es wohl nur wenige Fälle, in denen Kinder länger als zwölf Wochen unter den Long Covid-Erscheinungen litten. Zu diesem Ergebnis kamen Forscher*innen des Institutes, nachdem sie 14 verschiedenen Studien und Daten von über 19.000 Kindern untersucht hatten. Dabei sahen sie auch, dass Kinder mit Vorerkrankung ein bis zu 25-fach erhöhtes Risiko haben, Corona zu bekommen und unter den Folgen zu leiden.

Coronavirus in Baden-Württemberg: Keine abschließenden Long Covid-Ergebnisse möglich!

Endgültig sind die Ergebnisse jedoch nicht, denn die Daten und Erkenntnisse reichen wohl bislang nicht aus, erklärte das australische Institute. Risiken und Auswirkungen von Long Covid bei Kindern sind demnach noch nicht ausreichend zu bewerten. Heißt: Die Forschung geht weiter.

In Baden-Württemberg sind nach Stand 20. September insgesamt 557.816 Fälle des Coronavirus bestätigt, über 10.500 Menschen sind an dem gefährlichen Virus gestorben. Nach vielen Lockdowns, die sich an der Inzidenz orientiert haben, gelten inzwischen andere Regeln. So gibt es in Baden-Württemberg inzwischen ein dreistufiges Alarmsystem, das auch einen Teil-Lockdown für Ungeimpfte vorsieht, wie HEIDELBERG24 berichtete.

Auch interessant

Kommentare