1. Heidelberg24
  2. Verbraucher

Günstiger geht‘s nicht – so kannst Du Mineralwasser im Haushalt verwenden

Erstellt:

Von: Madlen Trefzer

Kommentare

Mineralwasser kann im Haushalt Kosten sparen – und sogar das eine oder andere chemische Produkt aus der Drogerie ersetzen.

Viel zu trinken ist wichtig – so weit so gut. Mineralwasser kann aber einiges mehr, als Durst zu löschen. Im Haushalt wirkt es wahre Wunder und ist gleichzeitig ein geheimer Beauty-Tipp. Seine Kohlensäure hilft im Alltag und außerdem wird es zu bekömmlichen Preisen verkauft. Wer es richtig anwendet, spart sich einige Drogerieprodukte und kann vielleicht sogar auf einen Arztbesuch verzichten. 

NameMineralwasser
Absatz Deutschland 20219,4 Milliarden Liter
Import nach Deutschland 2021973,4 Millionen Liter

Flecken entfernen mit Mineralwasser – so geht das richtig

Wie ist aber nun das günstige Hausmittel anzuwenden? Wer schon mal sein weißes Shirt mit Kaffe übergossen hat, kennt den Schmerz um das Kleidungsstück, jedoch selten die Lösung. Der Fleck sollte mit Küchenpapier oder einem Stofftuch zunächst aufgesaugt werden. Als Nächstes kommt Sprudelwasser drauf. Nach einer kurzen Einwirkzeit die Flüssigkeit wieder mit dem Tuch aufsaugen. Nicht reiben. Auch Cola lässt sich gut im Haushalt anwenden.

Nach dieser Prozedur geht es in die Waschmaschine. Dank kohlensäurehaltigem Mineralwasser kann man sogar Blut- oder Rotweinflecken effektiver entfernen. Solange die verschüttete Flüssigkeit nicht im Textilgewebe eingetrocknet ist, stehen die Chancen gut für eine spurlose Fleckenentfernung ganz ohne Chemie. Pfannen und Kochtöpfe lassen sich ebenfalls gut mit dem Sprudelwasser (vor-)reinigen. Es gibt übrigens noch viele weitere Lifehacks für Mineralwasser im Haushalt, wie auch RUHR24 berichtet.

Mineralwasser – ein alternatives und umweltfreundliches Spülmittel

Nach dem Kochen kann man das noch warme Kochgeschirr mit Mineralwasser füllen und einige Minuten einwirken lassen. Dieser Trick ermöglicht später eine schnellere Reinigung und hindert den Schmutz daran, sich in der Pfanne oder im Topf festzusetzen. Das funktioniert bei Stahl, Chrom und Porzellan. Die Kohlensäure greift den Schmutz auf der Oberfläche an, wonach er sich leichter entfernen lässt.

Shampoo und Conditioner eignen sich auch für den Haushalt. Die Waschprodukte sind wahre Wundermittel und nicht nur für Haare geeignet. Was sie aber nicht können, ist, beim Kochen zu helfen. Mineralwasser hingegen macht Pfannkuchen unverschämt fluffig, sofern man einen Teil der Milch damit ersetzt. Bei Eierkuchen kann man die Milch sogar ganz durch Mineralwasser ersetzen.

In der Küche und im Alltag macht sich kohlensäurehaltiges Mineralwasser auch gut

Sogar krümeliger Quark lässt sich mit etwas Mineralwasser cremig rühren. Außerdem: Die Erste Hilfe bei Bauchschmerzen ist nichts anderes als Mineralwasser. Das darin enthaltene Natriumbicarbonat löst Magenkrämpfe und wirkt verdauungsfördernd. Die wahren Profis erwärmen das Mineralwasser etwas, bevor sie es trinken. Außerdem freuen sich die Balkon- und Zimmerpflanzen über eine sprudelige Dusche. 

Verliert das Mineralwasser nach dem Öffnen nämlich seine Kohlensäure, so schmeckt es uns vielleicht nicht – Pflanzen hingegen freuen sich über eine solche Gießeinheit. Im Sprudelwasser sind viele Mineralstoffe enthalten, die ihnen wohltun. Auch zur Beauty kann Mineralwasser einen Beitrag leisten. Benutzt man es als Tonic oder zum Abschminken, sorgt es für einen unwiderstehlichen Teint.

Beauty-Tipps mit Mineralwasser – günstig und effektiv

Für eine Auffrischung der Gesichtshaut träufelt man es einfach auf einen Waschlappen und verteilt es auf Gesicht, Hals und Dekolleté. Für die Anwendung am Haar eignet sich Mineralwasser ebenfalls. Und wer im Schwimmbad war, hat Chlor im Haar. Um die Chemikalie nach dem Baden loszuwerden, die Haare einfach mit Sprudelwasser ausspülen. Auch Kokosöl eignet sich wunderbar als Beauty-Booster.

Es gibt natürliches Mineralwasser aus den unterschiedlichsten Quellen. Die Preise und auch die Inhaltsstoffe können sich von Marke zu Marke unterscheiden. Im letzten Jahrzehnt wurde Mineralwasser mit geringem Kohlensäuregehalt oder auch ganz ohne Kohlensäure immer beliebter. Als Hausmittel eignet sich allerdings Classic Mineralwasser am besten – Also das mit dem höchsten Kohlensäuregehalt. (mad)

Auch interessant

Kommentare