1. Heidelberg24
  2. Verbraucher

Netflix: Aus für Konto-Sharing – Streamingdienst geht jetzt gegen nicht zahlende Nutzer vor

Erstellt: Aktualisiert:

Netflix-Konto
Netflix will gegen Nutzer, die Konto-Sharing betreiben, ab sofort vorgehen. © Alexander Heinl/dpa

Weltweit hat die Streaming-Plattform Netflix mehr als 200 Millionen Nutzer. Doch die Dunkelziffer dürfte wegen des Konto-Sharings viel höher sein.

Laut einer Erhebung des US-amerikanischen Tech- und Verbraucher-Portals Comparitech gab es im vergangenen Jahr mehr als sieben Millionen zahlende Netflix-Nutzer in Deutschland. Die Betonung liegt hierbei auf „zahlende Nutzer“, denn nicht jede Person, die Netflix guckt, zahlt auch dafür. Die Rede ist vom sogenannten „Konto-Sharing“, gegen das der Streamingdienst nun vorgehen will, berichtet RUHR24.de*.

Bisher hat Netflix das Teilen von Konten geduldet, doch damit ist jetzt Schluss. In den USA geht Netflix jetzt gegen nicht zahlende Nutzer und das Konto-Sharing vor*. Helfen soll dabei eine neue Funktion, die auch schon PayPal und Facebook genutzt wird: die Eingabe eines Sicherheitscodes.

Ob das Konto-Sharing auch in Deutschland vor dem Aus steht, ist unklar. Laut Netflix werden nicht alle neuen Funktionen in allen Streaming-Ländern durchgesetzt. *RUHR24 ist Teil des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.MEDIA

Auch interessant