1. Heidelberg24
  2. Verbraucher

„Ich glaube, Euer Pizza-Bot ist schwanger“ – Kaufland twittert kurioses Topping

Erstellt:

Von: Sarah Isele

Kommentare

Kauflands Pizza-Bot hat sich mal wieder eine ganz besondere Köstlichkeit einfallen lassen. Aber dieses fantastische Rezept wird leider nicht von jedem Twitter-Nutzer gefeiert ...

Seit einiger Zeit darf der Pizza-Bot von Kaufland die Herzen der Twitter-Nutzer höher schlagen lassen. Er denkt sich immer wieder neue kulinarische Beläge für die italienische Speise aus und begeistert somit die Community. Manche Toppings sind auf dem beliebten ein absoluter Volltreffer, andere wiederum erscheinen doch eher fragwürdig. So auch bei der letzten Kreation, die der Pizza-Bot ausspuckt.

Kaufland twittert kurioses Topping: Unternehmen auf Social Media

Die Twitter Social Media-Beauftragten der Kaufhäuser und Fast-Food-Ketten lassen sich immer wieder interessante Dinge einfallen, um die Community bei Laune zu halten. So stellt sich der Pfleger des Twitter-Accounts der amerikanischen Fast-Food-Kette „Wendys“ als besonders frech und lässt sich auch nicht abhalten, die Community auf witzige Weise zu beleidigen oder die Posts von Politikern zu kommentieren.

Da dieses System gut ankommt, dass Unternehmen auf Social Media gezielt mit ihrer Community kommunizieren, sind auch deutsche Lebensmittelmärkte auf diesen Zug mit aufgesprungen. So werden von diesen Märkten nicht nur Angebote und Rezepte beworben, sondern sie nehmen den Kontakt zu ihrer Community auf. Dadurch wurde bei Kaufland der Pizza-Bot ins Leben gerufen. Wer schon immer wissen wollte, welche Funktion der Haken beim Einkaufswagen hat, muss nicht mehr länger nach einer Antwort suchen.

Kaufland twittert kuriose Beläge: der Pizza-Bot

Aber, was ist eigentlich der Pizza-Bot, dessen wunderbaren Rezepte der Supermarkt immer wieder twittert? Der Pizza-Bot ist eine von den Mitarbeitern von Kaufland selbst geschriebene Künstliche Intelligenz (KI). Solche Programme lernen von den Gewohnheiten der Nutzer, beziehungsweise beziehen ihre Informationen aus dem Internet und entwickeln sich damit von selbst weiter. Der Pizza-Bot von Kaufland soll offenbar nicht viel lernen und nur Belag-Ideen für Pizzen auswerfen.

Die neueste Kreation der KI twittert Kaufland am 29. November: „Unser #PizzaBot hat sich heute für diese Kreation entschieden: Radieschen, Kirsche überbacken mit Bergkäse und als besondere Spezialität noch ein wenig Kinder Country“. Wie zu erkennen ist, schmeißt der Pizza-Bot gerne mit kuriosen Rezepten um sich und auch die Community ist mit jedem Mal aufs neue überrascht.

Kaufland twitter durch Pizza-Bot seltsame Toppings: Community ist gespalten

Dies ist nicht die erste kuriose Kreation des Pizza-Bots, die eigentlich ganz lecker beginnt und im Finale dann Stirnrunzeln auslöst. So war auch der letzte Vorschlag der KI eine Pizza mit Kartoffeln, Kiwi überbacken mit Cheddar und als Abschluss Lebkuchenherzen obendrauf. In beiden Fällen viel in den Kommentaren der Satz: „Ich glaube, euer Pizza-Bot ist schwanger“. Verständlich, denn so etwas Kurioses können nur Menschen mit interessanten Gelüsten zu sich nehmen. Auch eine Aldi-Kundin ist überrascht, als sie bei einer Schokolade einen Ekel-Fund machen muss.

Meist wird unter den Kreationen noch der Twitter-Account von Dr. Oetker markiert, damit der Pizza-Hersteller auf das Topping aufmerksam wird und vielleicht eines Tages eine dieser fabelhaften Pizzen auf den Markt bringt. Doch während anderen bei diesen Zutaten ganz schlecht wird und sich fragen, ob das einen versteckten Hilferuf darstellen soll, sind andere ganz tapfer und sagen nur „Augen zu und durch“, da im Magen ohnehin alles zusammen kommt. (rah)

Auch interessant

Kommentare