1. Heidelberg24
  2. Verbraucher

Einreiseformular Portugal: Wichtiges Dokument wird nicht akzeptiert – das müssen Urlauber wissen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Klaudia Kendi-Prill

Vor einem Urlaub in Portugal müssen nur bestimmte Personen ein Einreiseformular ausfüllen. Welche Regeln für wen gelten:

Sonnenbaden, Bergsteigen oder doch lieber Städtetrip? All das und noch viel mehr bietet das bei Deutschen beliebte Urlaubsland Portugal. Das Infektionsgeschehen scheint seinen Höhepunkt vorläufig überschritten zu haben. Aus diesem Grund gilt seit dem 29. August nur noch die Region Algarve als Hochrisikogebiet. Deutsche Urlauber, die aus Portugal (inklusive der Azoren und Madeira) zurückkehren, müssen bei der Rückkehr nicht in Quarantäne und auch keine Einreiseanmeldung für Deutschland* mehr ausfüllen. Nur die Testpflicht bleibt weiterhin bestehen. Welche Regeln für die Einreise nach Portugal gelten, fasst HEIDELBERG24* zusammen:

Einreise nach Portugal: Gelber Impfausweis wird nicht anerkannt

Für die Einreise nach Portugal (Festland) ist ein negativer Corona-Test Pflicht. Ein PCR-Test darf bei der Einreise nicht älter als 72 Stunden sein, ein Antigentest maximal 48 Stunden. Kinder unter 12 Jahren sind von der Testpflicht ausgenommen. Vollständig Geimpfte und Genesene können mit dem EU-Covid-Zertifikat (digital oder in Papierform) auch ohne Test einreisen. Wichtig: Der gelbe WHO-Impfpass wird in Portugal nicht anerkannt.

Beim Einchecken in Hotels und anderen Unterkünften wird ebenfalls ein negativer Corona-Test verlangt. Alternativ ist es möglich einen Schnelltest unter Aufsicht zu machen. Geimpfte, Genesene und Kinder unter 12 Jahren sind davon ausgenommen.

Einreiseformular Portugal: Nur Flugreisende müssen es ausfüllen

Das Einreiseformular für Portugal muss nur von Flugreisenden ausgefüllt werden. Wer mit dem Auto, Wohnwagen, Zug oder Bus einreist, ist von dieser Pflicht befreit. Bei Flugreisenden wird bei der Ankunft die Körpertemperatur gemessen. Übersteigt sie 38 Grad, ist mit weiteren Untersuchungen und Maßnahmen der lokalen Gesundheitsbehörde (Selbstisolation, häusliche Quarantäne) zu rechnen.

Einreise nach Portugal: Das gilt für Madeira und die Azoren

Alle Einreisenden über 12 Jahren benötigen für die Einreise nach Madeira den Nachweis einer vollständigen Impfung, einer Genesung oder einen negativen PCR-Test, der nicht älter als 72 Stunden sein darf.

Urlaub in Portugal: Die wichtigsten Corona-Regeln im Überblick

Nach Urlaub in Portugal: Das müssen Reiserückkehrer beachten

Wer nach Deutschland zurückkehrt, muss bei der Einreise einen negativen Corona-Test vorweisen. Das gilt für jedes Verkehrsmittel und für jedes Urlaubsland. Von der Testpflicht ausgenommen sind vollständig Geimpfte, Genesene und Kinder unter 12 Jahren. (kp) *HEIDELBERG24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare