1. Heidelberg24
  2. Verbraucher

Orangenschalen nicht wegwerfen – sie sind ein genialer Haushalts-Helfer

Erstellt:

Von: Sarah Isele

Kommentare

Beim Putzen sind Reinigungsmittel unverzichtbar. Wer jedoch auf chemische Reiniger im Haushalt verzichten möchte, kann einfach auf Orangenschalen zurückgreifen.

Immer wieder müssen in Haus und Wohnung bestimmte Räume und Oberflächen geputzt werden. Mal ist es der Backofen oder der Herd in der Küche oder die Dusche, Badewanne oder Waschbecken im Badezimmer. Fakt ist: Wer lebt, der putzt und das nicht zu selten. Chemische Reiniger können umweltbelastend und ätzend sein, daher ist für viele ein natürlicher Reiniger die perfekte Lösung. HEIDELBERG24 verrät, wie Du aus Orangenschalen einen klasse Allzweckreiniger herstellen kannst.

Von der Orangenschale zum Allzweckreiniger: Öl ist eine Wunderwaffe

Für viele ist das Schälen einer Orange ein sehr mühseliges Unterfangen, dabei muss es nicht so anstrengend sein. Mit diesem Lifehack kannst Du die Frucht ganz leicht und ohne Sauerei von ihrer Schale befreien. Doch, wohin mit der Orangenschale? Die meisten werfen sie einfach in den Müll, da sie die herrliche Reinigungskraft des Orangenöls nicht kennen. Die Orangen-Schale enthält ätherische Öle, wie zum Beispiel den Stoff Limonen. Dieser Stoff ist lipophil, löst also Fett und kann daher ideal als Reinigungsmittel eingesetzt werden.

Natürlich kann mit dem Orangenöl innerhalb kurzer Zeit ein natürlicher Reiniger selbst hergestellt werden. Dafür benötigst Du einfach Schalen einer Orange (oder einer anderen Zitrusfrucht), weißen Haushaltsessig oder Essigessenz, Wasser und ein großes Gefäß, am besten ein Einmachglas.

Orangenschalen als Allzweckreiniger: So stellst Du das Wundermittel her

Zur Herstellung des natürlichen Reinigers gehst du so vor: Zuerst werden die Schalen der Orangen oder anderen Zitrusfrüchte zerkleinert und dicht in das Gefäß gefüllt. Dann gibst Du Wasser und Essigessenz dazu, bis die Schalen vollständig bedeckt sind. Nun lässt Du das Gemisch für zwei bis drei Wochen stehen, gelegentlich sanft schütteln und immer darauf achten, dass die Schalen bedeckt sind, um Schimmel zu vermeiden.

So entsteht innerhalb von ein paar Wochen aus den Orangenschalen und dem Essigreiniger ein nach Orangen duftender Haushaltsreiniger. Der Essig färbt sich dunkler und riecht nach Zitrusfrüchten, daran erkennst du, dass der Reiniger einsatzbereit ist. Um das Hausmittel nun verwenden zu können, gieße die Flüssigkeit durch ein feines Sieb und fülle sie zum Beispiel in eine Sprühflasche um. Auch die Zitrone ist ein wahrer Alleskönner, wenn es um die Verwendung im Haushalt geht – von Kalkreiniger bis Bachtriebmittel ist bei der Frucht alles dabei.

Aus Orangenschalen ein Allzweckreiniger: wunderbare Kalklösekraft

Der natürliche Reiniger kann direkt und unverdünnt angewendet werden. Da er eine kalklösend wirkt, eignet er sich optimal für Reinigungsaktionen in Küche und Bad, aber auch an sonstigen Orten in der Wohnung. Noch dazu verströmt er einen angenehmen Duft nach Zitrusfrüchten. Ein weiterer Vorteil des „Do it Yourself“-Reinigers: Durch die Verwendung der natürlichen Zutaten, um den Zitrus-Essigreiniger herzustellen, kannst du weitestgehend auf Plastikverpackungen verzichten und schützt so die Umwelt. (rah)

Auch interessant

Kommentare