1. Heidelberg24
  2. Verbraucher

Rewe startet Revolution an der Kasse - was sich für Kunden jetzt ändert

Erstellt:

Kommentare

 Eine Kundin mit einem tragbaren Plastikkorb mit REWE-Logo am Arm kauft ihre Lebensmittel in einem REWE-Supermarkt in Köln ein
Bei Rewe gibt es ab sofort die Möglichkeit, per Scan & Go kontaktlos zu bezahlen. © Rolf Vennenbernd/picture alliance/dpa

Rewe bietet zum Ende des Jahres seinen Kunden einen neuen Service: Scan & Go. Was auf den ersten Blick innovativ klingt, ist eigentlich schon mehrere Monate alt. Ein anderer Supermarkt war Vorreiter.

Köln - Kontaktloses und schnelles Bezahlen war schon vor der Corona-Pandemie gefragt. Jetzt bietet auch Rewe eine Variante an, mit der seine Kunden möglichst zügig den Laden wieder verlassen können, wie RUHR24.de* berichtet.

Das neue Bezahlsystem von Rewe heißt Scan & Go“ und soll den Einkauf leichter machen.* Die Kunden können schon während des Shoppens ihre Lebensmittel per Smartphone oder Scangerät erfassen. Ein erneutes Scannen an der Kasse ist nicht nötig. Stattdessen kann man per Expresskasse einfach auschecken und bezahlen.

Doch die Idee ist nicht völlig neu: Konkurrent Edeka hat bereits im Frühjahr dieses Jahres ein ganz ähnliches Modell getestet. Auch andere Supermärkte wie Globus oder der Discounter Penny (gehört zur Rewe-Gruppe) haben bereits „Scan & Go“ etabliert. *RUHR24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Auch interessant

Kommentare