1. Heidelberg24
  2. Verbraucher

Rückruf bei Kaufland: Verletzungsgefahr! Kinder-Schaukel auf keinen Fall benutzen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Peter Kiefer

Neckarsulm – Wegen erhöhter Verletzungsgefahr für Kleinkinder hat Kaufland vorsichtshalber die „Kinderschaukel 3 in 1“ zurückgerufen, nimmt das beliebte Produkt aus dem Sortiment:

Aufgepasst, liebe Eltern! Falls Ihr für Eure Kids bei Supermarkt-Riese Kaufland* diese kunterbunte Schaukel gekauft habt, solltet Ihr sie ganz schnell wieder im Garten oder Kinderzimmer abmontieren und ins Geschäft zurückbringen! Denn wie die Einzelhandels-Kette mit Sitz in Neckarsulm jetzt in einem dringenden Rückruf* warnt, könnte die „Kinderschaukel 3 in 1 (GTIN-Kennung 433718502093) gefährlich für Kleinkinder werden, wie HEIDELBERG24* berichtet.

UnternehmenKaufland
BrancheLebensmitteleinzelhandel
ZentraleNeckarsulm (Baden-Württemberg)
Mitarbeiterzahl132.000 (Stand: Dezember 2019)
Gründung1984
Filialen in Deutschland685 (Stand: März 2021)

Der Grund für diese Vorsichtsmaßnahme: Bei dem fehlerhaften Freizeitartikel könnten die Clips des Mittelstücks (siehe Markierungen auf dem Foto) aufgrund einer Instabilität der Konstruktion rausbrechen, die Kinder beim Schaukeln rausfallen und sich einem erheblichen Verletzungsrisiko aussetzen. Daher hat Kaufland das beliebte Spielzeug auch sofort aus seinem riesigen Sortiment genommen.

Kaufland: Rückruf von Kinderschaukel wegen Verletzungsgefahr

Speziell Kleinkinder im Alter von sechs bis 36 Monate könnten dann von der Sitzfläche rutschen und sich weh tun. Kunden sollten die Schaukel aus diesem Grund auf keinen Fall weiterhin benutzen bzw. ihre Kinder damit spielen lassen. Verkauft wurde der Artikel bei Kaufland vom 6. März 2017 bis 26. August 2020.

Eine Kinderschaukel wurde bei Kaufland zurückgerufen
Rückruf bei Kaufland: Die „Kinderschaukel 3 in 1“ kann brechen (siehe Markierungen) und ist damit für Kleinkinder gefährlich. © Screenshot/Pressemitteilung Kaufland

Und Kaufland zeigt sich natürlich auch bei diesem Produkt-Rückruf kulant: Denn der komplette Kaufpreis wird problemlos auch ohne Vorlage des ursprünglichen Kassenbons zurückerstattet – und zwar in allen Filialen. (pek) *HEIDELBERG24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant